Kleiner Audi Kombi sollte wohl noch wachsen

am

Hagen – Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr beobachteten zwei Zeuginnen aus ihrer Wohnung in der Berliner Allee in Hohenlimburg einen ungewöhnlichen Vorfall.

Eine Frau befand sich mit ihrem Hund offensichtlich auf einer Gassirunde und hielt vor einem geparkten PKW an. Aus einer mitgeführten Flasche schüttete sie eine Flüssigkeit über den Audi Kombi. Hierbei verteilte sie die Flüssigkeit über die Front- und Seitenscheiben.

Anschließend sahen die Zeuginnen, wie die Frau ihren Hund hinter sich herzog, die offensichtlich leere Flasche in einem Mülleimer entsorgte und wegging.

Die Zeuginnen informierten den 55 jährigen PKW Besitzer, der im selben Haus wohnt. Dieser stellte fest, dass sein PKW tatsächlich mit einer bis dahin unbekannten Flüssigkeit überschüttet worden war. Die Flüssigkeit drang unter anderem auch durch die Lüftungsschlitze ins Fahrzeuginnere ein.

Die Frau mit dem Hund war den Zeuginnen persönlich bekannt. Es handelte sich um die 57 jährige Ex-Frau des PKW-Besitzers.

Diese stritt zunächst gegenüber der Polizei alles ab. Allerdings konnten auf ihrem Oberteil auffällige Flecken festgestellt werden, die dieselbe Farbe hatten, wie die Flüssigkeit auf dem PKW.

Im Mülleimer konnten die Beamten eine leere Flasche mit Flüssigdünger auffinden. Auch hier stimmte der Farbton mit der Flüssigkeit auf dem PKW und den Flecken auf dem Kleidungstück der Frau überein.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte bislang nicht bestimmt werden.