Finanzielle Unterstützung für Kulturprojekte in Hagen

Tanzperformance von Sara Paena Carcias aus Madrid
anlässlich des Projekts „no borders“ mit Künstlerinnen und
Künstlern der Kooperative K, internationalen

(Franziska Michels) Künstlerische und kulturelle Veranstaltungen und weitere Aktivitäten, die das Kulturangebot in Hagen bereichern, können mit bis zu 50 Prozent der Projektkosten finanziell unterstützt werden. Ganzjährig können Kulturschaffende die Förderung über den Projektfond beantragen. Ob stadtteilbezogen, szenebelebend oder als Verbindung verschiedener Kunstsparten, ob partizipativ oder auf Breitenwirksamkeit angelegt: Von den auf der Internetseite des Kulturbüros aufgelisteten Kriterien sollte mindestens eines erfüllt werden, um eine Förderung zu ermöglichen.

So ist es auch wünschenswert, mehrere Kulturträger zu beteiligen, neue Orte zu erschließen und Mitverantwortung zu fördern. Ziel ist es, die kulturelle Vernetzung in Hagen zu verbessern und schöpferische Ressourcen zu aktivieren. Eine vollständige Auflistung der Förderkriterien sowie das Antragsformular sind auf der Internetseite des Kulturbüros unter dem Stichwort „Kultur und Bildung“ auf der städtischen Internetseite einzusehen. Fragen und Anträge können an Elena Grell unter der E-Mail elena.grell@stadt-hagen.de gerichtet werden.