Gute Chancen für das 8. Hagener Kurzfilmfestival

Ein Beitrag von Hans Leicher.

Hagen – In der vergangenen Woche hatte der Festivaldirektor des Eat My Shorts Hagener Kurzfilmfestival, Bernhard Steinkühler, angekündigt, dass es Mitte dieser Woche intensive Gespräche mit Verantwortlichen gäbe. An diesem Donnerstag konnte Bernhard Steinkühler dann auf Nachfrage der Redaktion mitteilen, dass für ihn derzeit eine neunzigprozentige Chance besteht, das Kurzfilmfestival am 06. November 2020 stattfinden zu lassen. Hintergrund: Laut derzeitiger Regelung zum Schutz gegen die Pandemie dürfen in der Location Veranstaltungen bis zu 300 Menschen ohne Schutzmaßnahmen stattfinden. Derzeit erhoffen sich die Entscheidungsträger, dass diese Zahl der Gäste auf 400 erhöht wird. In dem Fall würde man die Gäste, die eine der 400 angebotenen Tickets erworben haben, unterbringen können und dürfen. Bernhard Steinkühler zeigte sich im Gespräch zuversichtlich. Auch in Sachen Promis bewegt sich etwas. Es sollen derzeit Verhandlungen mit einigen hochkarätigen Promis laufen, die am 6. November zum Festival nach Hagen kommen. Genaueres wollte Bernhard Steinkühler aber noch nicht nennen. 100 Tickets sind derzeit noch für das Hagener Kurzfilmfestival zu erwerben. Der Festivaldirektor hat schon in den sozialen Medien dazu aufgerufen, jetzt schnell die Tickets zu buchen. Der Nervenkitzel um eine konkrete Zusage zum Stattfinden des Festivals wird also noch etwas andauern.

Hans Leicher.