Verstärkte Kontrollen im Bahnhofsbereich durch die Polizei Hagen

am

In dieser Woche (29. Juni bis 03. Juli) führte die Polizei Hagen verstärkte Kontrollen im Bereich des Hagener Bahnhofs durch. Die Beamten kontrollierten dabei zahlreiche Personen. Das Fazit: Insgesamt wurden 19 Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes gefertigt. Unter anderem stellten die Beamten 27 Bubble mit Heroin sicher. Zudem wurden drei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Führens von Waffen geschrieben. Die kontrollierten Personen waren im Besitz von Einhandmessern. Ein 29-Jähriger konnte zudem mit Diebesgut im Wert von rund 500 Euro aufgegriffen werden. Die Ware stammt nach bisherigen Erkenntnissen aus einem Baumarkt. Er erhält eine Strafanzeige.