Zwei Verkehrsunfälle sorgen auf der A 45 für mehrstündige Sperrung – vier Verletzte

Auf der A 45 haben sich im Bereich des Westhofener Kreuzes am frühen Montagmorgen (29. Juni) zwei Verkehrsunfälle ereignet. Bei einem der beiden Unfälle wurden vier Personen verletzt. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Ca. 200 Meter vor dem Westhofener Kreuz, in Fahrtrichtung Oberhausen, ereignete sich gegen 4.45 Uhr der erste Unfall. Dabei kam es nach ersten Erkenntnissen zu einem seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge einer 25-Jährigen aus Herdecke und eines 49-Jährigen aus Hagen. Die verunfallten Autos blieben auf dem rechten Fahrstreifen und dem Seitenstreifen stehen, die Insassen stiegen unverletzt aus.

Mehrere Fahrzeuge bemerkten die Unfallstelle und passierten sie. Auch ein 26-jähriger Mann aus Waltrop bremste sein Auto auf dem linken Fahrstreifen ab. Dies übersah ein 22-Jähriger aus Leipzig offenbar aus bislang ungeklärter Ursache und fuhr mit seinem Wagen auf.

Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Fahrer sowie die Mitinsassen des 22-Jährigen (19, aus den Niederlanden, und 13, aus Leipzig) schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser.

Die A 45 musste bis ca. 8.20 Uhr gesperrt werden.