Nach Missbrauchsverdacht – Datenträgerspürhund durchsucht Wohnung des Verdächtigen

am

Am vergangenen Donnerstag (25.06.2020) nahmen Ermittler der Polizei einen 32-jährigen Mann in Remscheid fest. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der ihn der Untersuchungshaft überstellte. Ihm wird vorgeworfen, sich an zumindest einem Kind sexuell vergangen zu haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde gestern (28.06.2020) ein weiterer Durchsuchungsbeschluss vollstreckt und die Wohnung des Tatverdächtigen erneut durchsucht.

Foto: Polizei

Dazu kam ein Hundeführer mit Datenspürhund „Odin“ zum Einsatz. Während der mehrstündigen Suche in der Wohnung konnte er mehrere weitere Datenträger erschnüffeln. Die Aufbereitung der Daten für die spätere Sichtung und Auswertung führt das Fachkommissariat der Polizei durch. Die aufwändigen Ermittlungen dauern an. (sw)