SommerLeseClub und Lesemonster AG in Haspe

am

In den Sommerferien ist keine Zeit für Langeweile: Zum zwölften Mal lädt die Stadtteilbücherei Haspe, Kölner Straße 1, Kinder ab sechs Jahren seit Donnerstag, 18. Juni, bis Donnerstag, 20. August, zu den Leseaktionen SommerLeseClub und Lesemonster AG ein.

Der SommerLeseClub richtet sich an Schülerinnen und Schüler in weiterführenden Schulen, die nach den Sommerferien mindestens die fünfte Klasse besuchen. Jeder kann mitmachen – egal ob alleine oder mit Freunden im Team. Die Kinder lesen beziehungsweise hören in den Sommerferien verschiedene Bücher oder Hörbücher. Für jedes Buch und Hörbuch bekommen sie einen Stempel in ihr Leselogbuch. Wer bis zum Ende des SommerLeseClubs am 20. August mindestens drei Stempel gesammelt und sein Logbuch abgegeben hat, wird mit einer Urkunde, einer Freikarte für das CineStar-Kino und einem positiven Vermerk auf dem Halbjahreszeugnis 2021 belohnt. Anmeldungen zu der Leseaktion nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Stadtteilbücherei Haspe entgegen.

Außerdem finden für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SommerLeseClubs von Donnerstag, 2. Juli, bis Donnerstag, 13. August, Online-Zeichenkurse zum Thema Manga statt. Die Schülerinnen und Schüler lernen in kurzen Videos nach Anweisung der Manga-Künstlerin Alexandra Völkel, wie sie farbenfrohe Manga-Figuren zeichnen können. Dafür gibt es ebenfalls einen Stempel in das Leselogbuch. Die Videos stehen auf der Internetseite der Stadtbücherei unter www.hagen.de/stadtbuecherei zur Verfügung. Für mehr Informationen zum SommerLeseClub haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbücherei ein Erklärvideo erstellt, das ebenfalls auf der Internetseite zu finden ist.

Parallel zum SommerLeseClub findet für Grundschulkinder von sechs bis zwölf Jahren bis Donnerstag, 20. August, die Lesemonster AG in der Stadtteilbücherei Haspe statt. Die Kinder erhalten nach der Anmeldung vor Ort einen Lesepass, in den sie die gelesenen Bücher eintragen und bekommen ebenfalls für jedes Buch einen Stempel. Wer mindestens drei Bücher gelesen hat, erhält eine kleine Überraschung und eine Urkunde.

Beide Angebote sind kostenlos. Das Team der Bücherei Haspe bedankt sich vor allem bei der Bezirksvertretung Haspe sowie beim Förderverein „LeseZeichen e.V.“, ohne deren finanzielle Unterstützung die Leseaktionen nicht möglich gewesen wären. Mehr Informationen zu den Angeboten gibt es bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter Telefon 02331/207-4297.

Vor dem Besuch in der Stadtteilbücherei Haspe ist eine telefonische Anmeldung notwendig. In den Räumlichkeiten gilt eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung. Da sich insgesamt nicht mehr als acht Besucherinnen und Besucher gleichzeitig in der Bücherei aufhalten dürfen, regelt ein Sicherheitsdienst den Einlass.