Führung Spielzeugmuseum im Bunker mit Spiel

Foto: Bunker Hagen

(Quelle: Bunker Hagen) „Bunker Hagen in der Bergstr. 98 bietet dieses Wochenende erstmals eine ausführliche Führung durch das spannende Spielzeugmuseum an. Hier wird den Besuchern in aller Deutlichkeit demonstriert, wie Kinder der Nazizeit spielerisch an deren Ideologie herangeführt wurden, in den Schulen indoktriniert wurden und wieviel Raum Krieg, Soldatentum und Heldentod im kindlichen Alltag einnahmen. Von Brettspielen, Quartetts, Kinder- und Jugendzeitschriften bis hin zu Schulbüchern und Kinder-Kurzfilmen wie heldenumworbenen Wochenschauberichte.

Es fehlt natürlich auch nicht die Puppe in HJ-Uniform oder die Weihanchtsplätzchenausstecher in Hakenkreuzform. Die Museumsführung erklärt, wie die Kinder und Jugendliche zu getreuen Ideologen herangezogen wurden und wie diese junge Generation sich kaum dieser Beeinflussung entziehen konnte.Im Anschluss an die Führung kann man noch ein spannendes Anti-Kriegs-Spiel „Der heiße Geschichts-Draht“ spielen, bei dem man versuchen muss, möglichst nicht mit Krieg, Rassismus, Gewalt uvm. in Berührung zu kommen.
Eintritt Spielzeugmuseum mit Führung 9,90 €Heißer Geschichte-Draht (Spiel) 3 €Dauer ca. 45 minUhrzeit: Samstag um 14.30 h und Sonntag um 13h, 14h, und 15hTickets online unter: www.bunker-hagen.de oder direkt an der KasseMund-Nasen-Schutz ist erforderlich.“