Brandeinsatz in einem Gevelsberger Ladengeschäft

Am Montag, den 15.06.2020 um 02:40 Uhr wurden der Löschzug eins und die Kräfte der hauptamtlichen Wache in die Mittelstraße alarmiert. In einem Ladengeschäft hatte ein Rauchmelder ausgelöst, vorbeigehende Passanten hatten den Alarm gehört und umgehend die Feuerwehr gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits dunkler Qualm aus dem Ladenlokal.

Foto: Feuerwehr Gevelsberg

Da zuerst noch davon ausgegangen werden musste das sich noch eine Person dort drin aufhält, ging ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vor. Glücklicherweise wurde aber niemand gefunden. Durch den Einsatzleiter wurde sofort die Alarmstufe erhöht, sodass ein weiterer Löschzug zur Einsatzstelle alarmiert wurde. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden die darüber liegenden Wohnungen durchsucht. Das Ladenlokal wurde mittels Lüfter rauchfrei gemacht und die Einsatzstelle im Anschluss an das Ordnungsamt und die Brandursachenermittlung der Polizei übergeben, da hier der Verdacht der Brandstiftung besteht. Der Einsatz endete um 04:42 Uhr. Die Feuerwehr Gevelsberg war mit 36 Einsatzkräften vor Ort.