Oeger Straße ab der Einmündung Oststraße voll gesperrt

am

Die Oeger Straße ist von der Einmündung Oststraße bis zur Zufahrt der Firma ThyssenKrupp ab Dienstag, 19. Mai, aufgrund von Rohrleitungsarbeiten voll gesperrt. Das Ende der Bauarbeiten ist für Mitte August geplant.

Die großräumige Umleitung beginnt bereits ab dem Stadtgebiet Iserlohn in Höhe des Kreisels am Lennedamm und zieht sich über die Straße Alter Markt, Hagener Straße, Iserlohner Straße bis zur Oeger Straße. Anwohner der Oststraße gelangen weiterhin zu ihren Häusern. Auch das Tor 1 von ThyssenKrupp ist ständig erreichbar. In den Betriebsferien der Firma wird der Straßenabschnitt auf Höhe des Tores bearbeitet. Innerhalb der Vollsperrung befinden sich auch vier Wohnhäuser, Oeger Straße 121-127, die im Notfall jederzeit für die Feuerwehr zu erreichen sind.     

Die Firma Vorwerk führt die Rohrleitungsarbeiten im Auftrag der Westnetz AG durch. Die weiträumige Umleitung ist erforderlich, da der viele LKW-Verkehr nicht auf das Wohngebiet Oststraße ausweichen soll. Dort gibt es zudem eine 7,5-Tonnen-Beschränkung.