Autofahrer nach Alleinunfall auf der A 45 bei Meinerzhagen schwer verletzt

am

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 5.05 Uhr auf der A 45 bei Meinerzhagen ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Sein Wagen war von der Fahrbahn abgekommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 43-Jährige aus Meinerzhagen mit seinem Auto in Richtung Frankfurt unterwegs. Vor der Anschlussstelle Meinerzhagen kam er aus bislang ungeklärter Ursache zunächst nach rechts von seinem Fahrstreifen ab. Als der Fahrer nun offenbar gegenlenkte, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. Dieser gelangte in den rechts angrenzenden Grünstreifen, durchbrach die Schutzplanke und prallte gegen einen Stromverteilerkasten. Nachdem das Auto auch den dortigen Wildschutzzaun durchbrochen hatte, kam es an einem Baumstumpf im angrenzenden Wald zum Stehen.

Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.