Corona: Stadt Hagen stimmt weiteres Vorgehen ab – OB Schulz übernimmt Krisenstab-Leitung

Der Coronavirus hat sich in den vergangenen Wochen zu einer Pandemie entwickelt, die seit einigen Tagen auch für erhebliche Einschränkungen im Alltag der Hagener Bürgerinnen und Bürger sorgt. Um die Folgen dieser Einschränkungen zu erörtern und weitere Vorbereitungen  für den Ernstfall zu treffen, hat sich der Krisenstab der Stadt Hagen am Sonntagvormittag zu einer mehrstündigen Sitzung im Stabsraum in der Feuerwehrwache Ost zusammengefunden. Oberbürgermeister Erik O. Schulz als Stadt- und Verwaltungsspitze hat aufgrund der Zuspitzung der Lage die Leitung des Krisenstabs übernommen.

Corona: Stadt Hagen stimmt weiteres Vorgehen ab – OB Schulz übernimmt Krisenstab-Leitung weiterlesen

Drei neue Coronafälle in Hagen am Wochenende bestätigt

Am Wochenende wurden insgesamt drei neue Fälle einer Coronaerkrankung in Hagen bestätigt. Betroffen sind zwei Frauen mittleren Alters sowie ein junger Mann. Alle drei waren zuvor aus Österreich zurückgekehrt, allerdings unabhängig voneinander. Im Umfeld beider Frauen gibt es nur wenige Kontaktpersonen, der Mann hatte zu vielen Personen in und außerhalb von Hagen Kontakt. Das Gesundheitsamt konnte alle betroffenen Kontakte ermitteln und diese entsprechend ihrer Kontaktintensität mit den Erkrankten beraten beziehungsweise in häusliche Isolation schicken. Es besteht daher kein erhöhtes Ansteckungsrisiko für die restliche Hagener Bevölkerung durch die neuen Fälle. Insgesamt gibt es nun sechs bestätige Krankheitsfälle in Hagen.

Drei neue Coronafälle in Hagen am Wochenende bestätigt weiterlesen

Einschränkungen im Busverkehr

Die Hagener Straßenbahn AG teilt im Internet mit:

Ausfall der Schuleinsatzwagen ab Montag

Aufgrund der Schließung der Schulen fallen die Schuleinsatzwagen in Hagen ab Montag, 16.03.2020, bis zum Ende der Osterferien aus. Lediglich die Früh-Einsatzwagen EW1 und EW2 verkehren planmäßig.

Auf den übrigen Linien gilt in dieser Zeit der Ferienfahrplan.

Auch im Regionalverkehr der Bahn wird es am Dienstag / Mittwoch Einschränkungen geben. Fahrgäste sollten sich vor Fahrtantritt informieren.

Geschwindigkeitsüberwachungen im Hagener Stadtgebiet

Auch in der Zeit vom 16. bis 31. März finden im Hagener Stadtgebiet wieder kommunale Geschwindigkeitsüberwachungen an Gefahrenstellen, Unfallschwerpunkten und in schutzwürdigen Zonen statt. Geschwindigkeitskontrollen sind eine präventive Maßnahme, um mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen. Die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist weiterhin Unfallursache Nummer Eins. Die regelmäßige Überwachung gilt vor allem dem Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer. Jeder Messpunkt wird weiterhin im Benehmen mit der Polizei festgelegt. Die Messstellen der kommenden Tage sind:     

Geschwindigkeitsüberwachungen im Hagener Stadtgebiet weiterlesen