Nachhaltige Bereicherung: Vier neue Infotafeln an bedeutenden Hagener Bauwerken

Sie erläutern grundlegende Fakten wie Baudaten, Architektennamen oder historische Aspekte: jene Infotafeln, welche der Hagener Heimatbund bereits seit 2006 im Stadtgebiet aufstellt. Zum Ende des Vorjahres konnte der Hagener Heimatbund durch einen einmaligen Zuschuss der städtischen Denkmalbehörde erneut vier bedeutende Bauwerke in der Volmestadt mit Tafeln ausstatten. Insgesamt beeindruckende 55 Objekte (Gebäude, Plätze, Denkmale) verfügen somit inzwischen über diese für jedermann öffentlich zugängliche Informationen.

Nachhaltige Bereicherung: Vier neue Infotafeln an bedeutenden Hagener Bauwerken weiterlesen

Kita „Unter dem Regenbogen“ spendet an „Suppenkasper“

Die Kita „Unter dem Regenbogen“  war Anfang März im Rahmen des Projektes „Kinder kochen für Kinder“ im Kinderschutzbund zu Gast. Die Kinder bereiteten mit viel Spaß den Nachtisch für das Mittagessen zu.

Der „Suppenkasper“  des Kinderschutzbundes bedankt sich für die großzügige Spende des Kindergartens in Höhe von 625,00 €.

Diese wird dafür genutzt, weiterhin gesundes Mittagessen für bedürftige Kinder kostenlos im Kinderschutzbund anbieten zu können.

Bezirksregierung Arnsberg legt Überschwemmungsgebiete in Hagen fest

Ruhr, Elbsche und Herdecker Bach: Für diese Gewässer hat die Bezirksregierung Arnsberg als zuständige Obere Wasserbehörde jetzt Überschwemmungsgebiete in der sogenannten „Managementeinheit Untere Ruhr (ME_RUH_1000)“ festgesetzt. Davon ist auch die Stadt Hagen betroffen, auf deren Fläche sich Teile der Ruhr erstrecken.

Bezirksregierung Arnsberg legt Überschwemmungsgebiete in Hagen fest weiterlesen

Klimafasten in Paul-Gerhardt

„So viel du brauchst“ lautet das Motto der Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Sie wird von mehreren evangelischen Landeskirchen und einigen katholischen Bistümern veranstaltet. In christlicher Tradition wird die Zeit vor Ostern dazu genutzt, bewusst des Leidens zu gedenken und Verzicht zu üben. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist er ein Gewinn, wenn es gelingt, mich selbst und die Welt zu verändern.Begleitend dazu bietet die Ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde wöchentliche Fastenandachten an: immer mittwochs um 18 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche, Overbergstr. 83. Dort wird das Thema der Woche vertieft, die Fastenden tauschen sich über ihre Erfahrungen aus und es erklingen Taize-Lieder. Die Paul-Gerhardt-Kirche ist klimafreundlich mit der Linie 524 zu erreichen.www.klimafasten.de