Zivilfahnder bei Drogeneinsatz am Bahnhof erfolgreich

Hagen | Am Donnerstag legten sich Beamte des Einsatztrupps im Bereich des Hauptbahnhofes auf die Lauer. Ihr Ziel war es, Drogenverkäufer aufzuspüren.

Gegen 15:15 Uhr beobachteten sie am Graf-von-Galen-Ring zwei
Personen, die sich auffällig verhielten. Die Polizisten observierten die zwei
Männer (21, 22), da ein Betäubungsmittelverkauf offenbar bevorstand. Sie lagen
mit ihrer Einschätzung richtig. Kurze Zeit später erschien eine dritte Person.
Sie übergab dem 22-Jährigen einen 10-Euro-Schein. Anschließend überreichte der
21-Jährige dem Mann ein Druckverschlusstütchen. Der Käufer entfernte sich, doch
die Beamten konnten die beiden Drogenverkäufer stellen. In ihren Taschen fanden
die Ermittler mehrere Plastiktüten mit Marihuana und 500 Euro in kleinen
Geldscheinen. Das Rauschgift wurde zusammen mit dem Geld beschlagnahmt. Die
Polizisten legten eine Anzeige vor.