Stadtteilforum Eppenhausen stellt sich neu auf – Riemann übernimmt Vorsitz

Das Stadtteilforum Eppenhausen hat Hinrich Riemann zum neuen Ersten Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt das Amt vom Marc Richter, der nicht mehr kandidierte. Monika Sinn als Zweite Vorsitzende und Martina Pfahler als Schatzmeisterin komplettieren den geschäftsführenden Vorstand. Gewählt wurden zudem Yvonne Meyer und Thomas Walter als Schriftführende.

Bild von links: Hinrich Riemann, Marc Richter, Yvonne Meyer, Martina Pfahler und Thomas Walter, fehlend Monika Sinn

Der gemeinnützige Verein, der im letzten Jahr mit dem Heimat-Preis NRW 2019 ausgezeichnet wurde, wird inhaltlich einige neue Schwerpunkte in seiner Stadtteilarbeit setzen. Die Durchführung offener Treffpunkte, die Angebote von Kursen und kulturellen Veranstaltungen sowie Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen werden neu strukturiert. Diverse kreative kulturelle Projekte sollen in den offenen Jugend- und Kindertreff einfließen, der jeden Mittwochnachmittag in der Grundschule Boloh angeboten wird. Auch die Stadtteil-Cafes werden themenbezogener organisiert. Unter anderem sollen in diesem Jahr Hagener Politiktreibende eingeladen, eine Zaubershow angeboten und ein besonderes Jahresfinale organisiert werden. Überdies werden aktuelle gesellschaftspolitische Themen vermehrt aufgegriffen und die lokale Bedeutung für Hagen herausgestellt. Ein weiterer Fokus wird auf die generationenübergreifende Förderung der Kultur gelegt. Monatliche Kreistanzveranstaltungen werden stärker beworben und die Samba-Trommelgruppe SamBoloh sucht weitere Erwachsene und Jugendliche. Geplant werden dafür ein Trommel-Workshop und neue Kursangebote. Terminiert sind bereits einige Veranstaltungen: Am 30.04. findet das beliebte Tanz-Event Rein in den Mai mit DJ Max statt, am 05.06. gibt die Hagener Formation Late Vintage ein Musikkonzert, am 07.06. wird ein Familientrödel in Eppenhausen angeboten und für den 05.09. laufen die Planungen für das 13. Stadtteilfest in Eppenhausen auf Hochtouren. Das nächste Hagener Rudelsingen steht am 02.10., auf dem Plan. Wer sich im Stadtteilforum Eppenhausen mit engagieren möchte ist jederzeit herzlich willkommen. Eigene Initiativen und Projekte können einfach eingebracht werden, denn eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung. Vorrangig ist der Spaß am Mitgestalten eines abwechslungsreichen und attraktiven Ehrenamtes. Jede Form der Unterstützung ist eine Bereicherung für die gemeinnützige Stadtteilarbeit in Eppenhausen. Die offenen Treffen für einen Bürgerdialog finden jeden zweiten Mittwoch im Monat, um 19 Uhr in der Grundschule Boloh statt. Nähere Informationen gibt es bei Hinrich Riemann telefonisch unter 588020 oder online unter www.hagen-eppenhausen.de.