Erneute Personensuche im Herdecker Wald

Herdecke | Am Sonntagmorgen um 11:01 Uhr erhielt die Feuerwehr Herdecke die Meldung, dass zwischen dem Koepchenwerk und dem Speicherbecken eine Person im Wald sei, die die Orientierung und die letzten Kräfte verloren hatte.


Umgehend rückten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen in den
Bereich aus. Im Bereich des Schieberhauses des Kraftwerks wurde die Person
schließlich aufgefunden, nachdem über ein Mobiltelefon der Standort ermittelt
wurde. Die Feuerwehrleute öffneten einen Zaun, sodass die unverletzte Person vom
Steilhang auf einen Weg gebracht werden könnte. Nach rund 45 Minuten war der
Einsatz abgeschlossen.

Bereits am Donnerstag war die Feuerwehr zu einer Personensuche in einem
Herdecker Waldstück. Auch dort half die moderne Technik erheblich bei der Suche.