UPDATE: Vermisstensuche in Menden: Zeugen dringend gesucht

UPDATE 23:00 Uhr: Die Einsatzkräfte haben aufgrund der Dunkelheit die Intensität der Suche soeben stark heruntergefahren. Das Mädchen konnte bedauerlicherweise bisher nicht gefunden werden. Die Suche wird voraussichtlich morgen Vormittag wieder intensiviert. Zwischenzeitlich wurden Gerüchte verbreitet, das Mädchen sei wieder aufgetaucht.
Hierbei handelte es sich leider um eine Falsch-Meldung. Zeugen, die Angaben zum Verbleib der Gesuchten machen können, werden weiter
gebeten, sich sofort unter Notruf 110 zu melden.

Menden | Aktuell laufen in Menden im Bereich der Hönne Suchmaßnahmen nach einer vermissten 10-jährigen Mendenerin. Dabei kommt auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Polizei kann aufgrund von Zeugenangaben nicht ganz ausschließen, dass das Mädchen in die Hönne gefallen ist. Die Polizei wird durch zahlreiche Kräfte der Feuerwehr bei der Suche unterstützt. Beschreibung der Gesuchten: Rosa/pinkfarbener Pyjama, barfuß, dunkle Haare, lockig, mittellange Haare, circa 120 cm, normale Statur. Das Mädchen weist eine Behinderung auf und spricht deswegen nicht. Wer das Mädchen sieht, wird gebeten, sofort den Notruf 110 zu wählen!

Borussia Dortmund – 1. FC Union Berlin – bewaffnete Fans on the Road

Die Begegnung wurde im Dortmunder Signal Iduna Park vor insgesamt 81.365 Zuschauern ausgetragen, darunter 7.000 Gästefans.

Sichergestellte Gegenstände Bild 1

Zu einem Zwischenfall kam es auf der Anfahrt der Anhänger von Union Berlin zum Spiel. Die Busse mit den Berlinern hielten auf einem Rastplatz an der BAB 2, in Höhe Herford an. Einige Insassen verließen die Busse und beschädigten ein Gebäude an der Rastanlage. Im Anschluss daran setzen die Busse ihre Fahrt nach Dortmund fort. Im Bereich des Zubringers A2/A45 hielten die Busse an. Es stiegen vermummte Fans aus. Diese liefen in bedrohlicher Haltung auf ein Zivilfahrzeug der Polizei zu. Im weiteren Verlauf setzen die Busse ihren Weg fort und wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten durch die Dortmunder Polizei einem Parkplatz zugeführt. Dort kontrollierte die Polizei die relevanten Personen und Busse. Bei den Kontrollen wurden diverse Gegenstände (siehe beigefügte Lichtbilder) aufgefunden und sichergestellt.

Sichergestellte Gegenstände Bild 2

Insgesamt wurden während der Spielbegegnung 17 Strafanzeigen bzgl. Landfriedensbruch, Körperverletzungsdelikt, Sachbeschädigung, Bedrohung, Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Diebstahl, Betrug Beleidigung, Verstößen gegen das Versammlungsgesetz, Waffengesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.