MIT KIES BELADENER LKW KIPPT BEI SCHWERTE-ERGSTE UM – A45 LANGE GESPERRT

UPDATE A45 nach Lkw-Unfall bei Schwerte nicht mehr gesperrt

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Nach einem Verkehrsunfall bei Schwerte war die Autobahn 45 in Höhe Ergste am Dienstag (28.1.2020) ab 11.50 Uhr fast sechs Stunden in Richtung Dortmund gesperrt. Seit 17.45 Uhr ist die A45 auch in Richtung Dortmund wieder befahrbar. Der Unfall führte zu einem mehr als zehn Kilometer langen Stau. Der vermutlich durch einen Reifenschaden umgekippte Sattelzug ist inzwischen aufgerichtet und abgeschleppt worden.

Erste Meldung:

Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus Bochum verunglückte am Dienstag auf der Autobahn 45 bei Schwerte-Ergste. Aus unbekanntem Grund löste sich gegen 11.40 Uhr kurz hinter der Abfahrt Ergste in Richtung Dortmund ein Reifen von dem mit Kies beladenen Anhänger. Der Sattelzug geriet ins Schleudern, kippte um und verlor seine Ladung. Der Fahrer blieb unverletzt. Die A45 in Fahrtrichtung Dortmund ist seit 11.50 Uhr für die Räumung und Reinigung der Unfallstelle gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr an der Abfahrt Ergste von der A45 ab und über die Auffahrt in Richtung Dortmund wieder auf. Der durch den Unfall entstandene Stau ist derzeit zehn Kilometer lang. Im Nachmittags-Berufsverkehr ist weiter mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Die Polizei rät, den Bereich weiträumig zu umfahren.