Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der A1

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der A1

Gevelsberg | Am Mittwoch um 17:20 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle die Hauptwache sowie alle drei Löschzüge der Feuerwehr Gevelsberg.

Auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Hagen war es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Pkw hatte einen LKW tuschiert und eine weiteren PKW gestreift. Es gab insgesamt vier Verletzte. Eine Autofahrerin war so schwer verletzt, dass diese mit
schwerem hydraulischen Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden musste. Dafür mussten auf der Fahrerseite zwei Türen und eine Fahrzeugsäule herausgetrennt werden. Alle vier Patienten wurden nach der Behandlung durch den Rettungsdienst mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Der Einsatz endete um 19:30 Uhr.

Werkstattgespräch und Offene Probe zur Premiere von „ZAR UND ZIMMERMANN“

WERKSTATTGESPRÄCH UND OFFENE PROBE ZUR PREMIERE VON „ZAR UND ZIMMERMANN“

Komische Oper von Albert Lortzing
am Montag, 27. Januar 2020, 18.15 Uhr, Theater Hagen
(Theatercafé / Großes Haus)

Foto: TV58.de


Als nächste Premiere im Großen Haus des Theaters Hagen steht die Komische Oper „Zar und Zimmermann“ von Albert Lortzing auf dem Programm (Premiere am 1.2.2020, 19.30 Uhr).
Als Einstimmung auf dieses unterhaltsame Werk und dessen Realisierung auf der Hagener Bühne bietet das Theater Hagen eine Werkstatt-Probe (Werkstattgespräch und Offene Probe) am Montag, 27. Januar 2020 mit Beginn um 18.15 Uhr im Theatercafé an. Bei dieser Einführungsveranstaltung erhalten die Besucher*innen durch das Produktionsteam mit Holger Potocki (Inszenierung), Lena Brexendorff (Ausstattung), Rodrigo Tomillo (Musikalische Leitung) und Rebecca Graitl (Dramaturgie) Informationen zum Stück, zur Inszenierung und Ausstattung und können anschließend erste Live-Eindrücke beim Probenbesuch im Großen Haus gewinnen. Der Eintritt ist frei.

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Die Veranstaltung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus findet in diesem Jahr am Dienstag, 28. Januar, um 12.30 Uhr in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums, Humpertstraße 19, statt. Neben Musik- und Redebeiträgen von Schülerinnen und Schülern gestalten Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Rudolf Damm, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die Gedenkveranstaltung. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Sicherer Hafen: Wetter geht den nächsten Schritt mit

Sicherer Hafen: Wetter geht den nächsten Schritt mit

Die 16 Städte aus NRW, die sich zu einem „sicheren Hafen“ für Flüchtlinge erklärt haben, darunter auch die Stadt Wetter (Ruhr), verständigten sich kürzlich auf einen konkreten Maßnahmenkatalog für die weitere Hilfe. So soll sich die Unterstützung nun nicht nur auf die Hilfe aus Seenot richten, sondern die Hilfe soll nun auch den Menschen in den Flüchtlingslagern der Mitelmeeranrainerstaaten zu Gute kommen. Das heißt konkret, dass sich die beteiligten Kommunen bereit erklären, zusätzliche Aufnahmeplätze für die hilfsbedürftigsten Personen in prekären humanitären Situationen in Auffanglagern anzubieten. Dabei richtet sich das Augenmerk insbesondere auf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die in den griechischen Camps untergebracht sind. „Die Situation der Kinder und Jugendlichen dort ist katastrophal. Dieses Leid kann uns nicht unberührt lassen“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. Und weiter: „Aus unserer Sicht sind zunächst Bund und Land gefordert, bevor wir auf kommunaler Ebene konkrete Hilfen bieten können.“

31-Jähriger nach Auffahrunfall leicht verletzt

31-Jähriger nach Auffahrunfall leicht verletzt

Hagen | Am Dienstag, 21. Januar, wurde ein 31-jähriger Hagener bei einem Verkehrsunfall auf der Dortmunder Straße leicht verletzt. Der Mann wartete mit seinem Mercedes in Höhe der Einmündung Posener Straße vor einer roten Ampel. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr eine 45-Jährige mit ihrem Volkswagen (VW) gegen 18:15 Uhr auf sein Auto auf. Der VW war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat der Polizei Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einsatz der Polizei an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

EINSATZ DER POLIZEI AN DER KLINIK FÜR KINDER- UND JUGENDMEDIZIN

Die Polizei Dortmund war am heutigen Mittwochvormittag (22. Januar) mit starken Kräften am Klinikum für Kinder- und Jugendmedizin in der Dortmunder Innenstadt im Einsatz. Ursprünglicher Einsatzanlass war ein Randalierer. Hintergrund war die geplante Inobhutnahme eines Säuglings durch Mitarbeiter des Jugendamts der Stadt Dortmund. Diese trafen dabei auf den Widerstand der Eltern des Kindes. Die Polizei war mit starken Kräften vor Ort. Gegen 12.20 Uhr konnte die Situation mit Unterstützung von Sondereinsatzkräften friedlich aufgelöst und das wenige Tage alte Kind in Obhut genommen werden. Die 31-jährige Mutter und ihr 25-jähriger Begleiter wurden in Gewahrsam genommen. Alle Beteiligten bleiben unverletzt.

Siegerinnen und Sieger im Planspiel Börse der Sparkasse HagenHerdecke

SIEGERINNEN UND SIEGER IM PLANSPIEL BÖRSE DER SPARKASSE HAGENHERDECKE

Mit einem fiktiven Kapital von 50.000 Euro gingen Schülerin-
nen und Schüler im September 2019 an die Börse. In einem Spielzeitraum von knapp 11 Wochen führten Strategie und
Köpfchen und sicherlich auch ein wenig Glück zum Erfolg.


Die Schülerinnen vom Friedrich-Harkort-Gymnasium: Luisa Pusch, Solveig Askevold, Theresa Glatz und Leonie Hildebrandt spielten sich mit einem Depotwert von 51.144,75 Euro an die Spitze. Den zweiten Platz mit einem Depotwert von 50.739,15 Euro belegen Schüler/Innen der Kaufmannsschule II, Paul Groß, Isabella Patrizio, Madelen Spahija und Friedrich Tüttelmann. Knapp dahinter, mit einem Depotwert von 50.617,65 Euro, vertreten Schüler/Innen vom Friedrich-Harkort-Gymnasium den dritten Platz. Sandra
Weifenbach, Cedric Czaja, Maximilian Gerressen und Henrik Gies. Und last but not least hat sich in der Nachhaltigkeitsbewertung ein Schülerteam vom Cuno I Berufskolleg an die Spitze gespielt. Alexander Heyer, Dennis Meier, Marcus Meixner und Flavio Romanello hatten beim Handeln auf nachhaltige, soziale und ökologische Werte gesetzt. Insgesamt erhielten alle Teams neben Sachpreisen Geldpreise in Höhe von 1.700 Euro. Sparkassenmitarbeiter Jan Benedikt Kuhlmann und Sabine Hiby gratulierten in einer kleinen Feierstunde

6 Leichtverletzte und rund 43.000 Euro Sachschaden am Steltenberg

6 LEICHTVERLETZTE UND RUND 43.000 EURO SACHSCHADEN AM STELTENBERG

Hagen | Am Dienstag, 21. Januar, ereignete sich auf der Steltenbergstraße im Einmündungsbereich zur Auffahrt der Bundesautobahn 46 ein Verkehrsunfall. Eine 18-Jährige fuhr gegen 16:15 Uhr mit ihrem VW Polo in Richtung Iserlohner Straße und wollte links auf die Autobahn abbiegen. Dabei kollidierte sie mit dem BMW einer 56-Jährigen aus dem entgegenkommenden Verkehr. Die 56-jährige Hagenerin, 18-jährige VW-Fahrerin sowie vier weitere in ihrem Fahrzeug befindliche Frauen (zwei Mal 17 Jahre alt sowie zwei Mal 18 Jahre alt) verletzten sich bei dem Unfall leicht. Alle Frauen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Beide Pkw waren nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 43.000 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.