Informationsveranstaltung zum Gewerbegebiet Knippschildstraße

Informationsveranstaltung zum Gewerbegebiet Knippschildstraße

Zu einer Informationsveranstaltung rund um das Bebauungsplanverfahren „eingeschränktes Gewerbegebiet Knippschildstraße“ sind alle Anwohner und interessierten Bürger am Mittwoch, 15. Januar, um 18 Uhr in den Gemeindesaal der Philipp-Nicolai-Kirche, Schwerter Straße 122, eingeladen. Dort kann sich jeder über den aktuellen Stand der Planung informieren. Vertreter der Stadtverwaltung stellen das Projekt zum Gewerbegebiet vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Theater an der Volme bringt neuen Stefan Schröder-Krimi

TV58.de / HL. | Stefan Schröder ist ein Theater-Profi mit der Leidenschaft zum Schreiben. Neben Studien in Germanistik und Anglistik gibt es vielfältige Hospitanzen, Assistenzen und feste Engagements im Bereich Dramaturgie, Regie und nicht zuletzt als Darsteller. Zum Theater an der Volme kam Stefan Schröder gleich nach der Gründung. Er ist immer wieder auf der kleinen, feinen Bühne zu sehen. Oft auch in Stücken, die er selbst geschrieben hat. Das Publikum liebt seine Komödien wie z.B. „Das Gasthaus an der Volme“ und „Der Henker von Haspe“, die in dem Theater auf dem Elbers-Gelände immer wieder für ein volles Haus sorgen. Auch in der neuesten Krimikomödie des Theater an der Volme, „Die Geister von der Volme“, die am Freitag, 24. Januar, 19:30 Uhr, Premiere feiert, kann sich das Publikum auf Spannung und gute Unterhaltung freuen. Ein neuer Ermittler, Kommissar Goldberg, kommt ins Spiel als im Hagen der 50er Jahre eine unbekannte Leiche aus der Volme gezogen wird. Der elegant verschrobene Ermittler wird aus dem Ruhestand zurück geholt, als die Polizei nicht mehr weiter weiß. Damit ist auch schon klar, dass es wieder einmal um ein Stück mit Lokalkolorit aus der Feder des Hagener Autors Stefan Schröder geht. Wer diesmal auf der Volme-Bühne spielt, darüber gibt es noch keine Informationen seitens des Theaters. Auf das Publikum warten also am Abend des 24. Januar viele Überraschungen. Infos und Tickets gibt es unter http://www.thaterandervolme.de