Premiere – Theater Hagen startet mit Shakespeare ins neue Jahr

TV58.de / HL. | Bereits am zweiten Samstag im Jahr gibt es im Theater Hagen die erste große Premiere für 2020. William Shakespeares Komödie „Ein Sommernachtstraum“ macht den Anfang eines erwartungsvollen Theaterjahres in Hagen.

Die Erzählung über drei Tage und Nächte eines Herrscherpaares und deren Hochzeitsumstände ist rund 400 Jahre alt aber, wieder einmal, „so aktuell wie nie“ (Theater Hagen). Das Publikum erwartet in der Eigenproduktion des Theater Hagen, Inszenierung von Intendant Francis Hüsers und der Ausstattung von Swen Erik Scheuerling (Bühne) und Karina Liutaia (Kostüme), u.a. „lyrisch-musikalische und komisch-turbulente Szenen.

Im Ensemble sind u.a.: Christian Bergmann, Robin Bohn, Yasin Boynuince,Julia Goldberg, Ralf Grobel, Kristina Günther, Dan K. Kurland, Alexandra Lowygina, Kristina Nadj, Tillmann Schnieders, Lucia Schulz, Martin Wißner, Junoh Zobel.

Diese Produktion wird vom Förderprojekt „Jeder Schüler ins Theater Hagen“ vom Theaterförderverein Hagen e.V. unterstützt, das einen kostenlosen Besuch für Schüler*innen im Klassen- oder Kursverband ermöglicht.


PREMIERE: SAMSTAG, 11. JANUAR 2020, 19.30 UHR ǀ GROSSES HAUS.


Weitere Vorstellungen: 17.1. (19.30 Uhr); 31.1. (19.30 Uhr); 13.2. (19.30 Uhr); 26.2. (19.30
Uhr); 8.3. (15.00 Uhr); 28.3. (19.30 Uhr); 3.4.2020 (19.30 Uhr)