Feuerwehr Herdecke empfängt Besucher beim Weihnachtsbaumverkauf

Auch der letzte Baum vom Dach der Fahrzeughalle fand einen Abnehmer und musste mit dem Leiterwagen vorzeitig heruntergeholt werden

Herdecke – Der Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Am Freitag und Samstag besuchten viele Bürger ihre Feuerwehr. Während der Förderverein über 200 Weihnachtsbäume verkaufte und mit fleißigen Helfern für Speis und Trank sorgte, standen die Kameraden bei den Fahrzeugen Rede und Antwort zur Feuerwehr und der Technik.

Feuerwehr Herdecke empfängt Besucher beim Weihnachtsbaumverkauf weiterlesen

Konzert in der Christuskirche Eilpe zugunsten des KSB Hagen

Konzert in der Christuskirche Eilpe zugunsten des KSB Hagen

Foto: Kinderschutzbund

Die Mandolinen-Konzert-Gesellschaft 1924 Hagen e.V. und das Vokalensemble Vigholin aus Hohenlimburg gestalteten am zweiten Advent ihr Konzert zugunsten des Kinderschutzbundes Hagen in der Christuskirche in Eilpe: Die beiden Ensembles haben schon mehrfach dieses Benefizkonzert zusammen gegeben – diesmal wurden sogar zwei Kompositionen für Zupforchester und Chor gemeinsam musiziert.  Zuvor zeigten die beiden Gruppen ihr hohes musikalisches Können und verzauberten das Publikum mit ihrer Musik, die viele verschiedene Stücke zur Adventszeit enthielt. Die Zuhörer waren ganz begeistert und bedankten sich bei den Musikern mit lang anhaltendem Applaus. Es kam eine Spendensumme von 1391, – € zusammen, die von der Vorsitzenden Gertrud Gunkel und der Dirigentin Tela Zabel an die Geschäftsführerin des KSB Hagen, Frau Manuela Pischkale-Arnold, am Donnerstag, den 12.12.2019 übergeben wurde. Die Vertreter des Orchesters und des Chores freuten sich, so eine hohe Summe überreichen zu können  und bedanken sich natürlich auch bei den Konzertbesuchern.

Jeder sechste Vollzeit-Beschäftigte in Hagen arbeitet zum Niedriglohn

Jeder sechste Vollzeit-Beschäftigte in Hagen arbeitet zum Niedriglohn

40 Stunden die Woche arbeiten – und trotzdem reicht’s am Monatsende nicht: In Hagen arbeiten rund 8.200 Vollzeit-Beschäftigte zum Niedriglohn. Damit liegt jeder sechste Arbeitnehmer (17,6 Prozent) trotz voller Stundenzahl unter der amtlichen Niedriglohnschwelle von aktuell 2.203 Euro brutto im Monat. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten unter Berufung auf die Bundesagentur für Arbeit mit. Die Geschäftsführerin der NGG Südwestfalen, Isabell Mura, spricht von einem „Alarmsignal“ und sieht eine Hauptursache für diesen Zustand in der schwindenden Tarifbindung.

Jeder sechste Vollzeit-Beschäftigte in Hagen arbeitet zum Niedriglohn weiterlesen

Neue Gehwegbeleuchtung im Fritz-Steinhoff-Park und auf der „Bohne“

Neue Gehwegbeleuchtung im Fritz-Steinhoff-Park und auf der „Bohne“

Nachdem bislang nur der Hauptweg im Fritz-Steinhoff-Park beleuchtet war, wird es jetzt auch auf den Nebenwegen hell. Dabei kommt ein bisher in Hagen noch nicht vorhandenes System zum Einsatz: Die Gehwegbeleuchtung wird in der Nacht bedarfsgerecht mittels Bewegungsmelder geregelt. Zwischen 21 und 5.30 Uhr wird die Helligkeit von 100 auf 20 Prozent gedimmt, steigt aber wieder auf 100 Prozent an, sobald sich eine Person dort bewegt. Die Beleuchtung der Fußwege auf der „Bohne“ und im Fritz-Steinhoff-Park soll das Sicherheitsgefühl der Fußgänger erhöhen.

Mietspiegel 2019 der Stadt Hagen ab sofort erhältlich

Mietspiegel 2019 der Stadt Hagen ab sofort erhältlich

Der qualifizierte Mietspiegel 2019 für Hagen ist erschienen. Diesen hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Hagen auf der Grundlage des Verbraucherpreisindex fortgeschrieben. Alle Mieten wurden gegenüber 2017 um rund 2,6 Prozent erhöht. Die bisherigen Zu- und Abschläge blieben unverändert bestehen. Der von der Stadt Hagen anerkannte und herausgegebene Mietspiegel 2019 ist seit dem 1. November dieses Jahres gültig. Der Mietspiegel ermöglicht die Ermittlung der Nettomiete einer Wohnung in Abhängigkeit der Merkmale der Wohnung, wie Größe, Ausstattung, Lage und energetische Aspekte. Er stellt damit eine wichtige Orientierungshilfe bei der Mietpreisgestaltung dar. Auf der Internetseite www.gutachterausschuss.hagen.de ist der Mietspiegel 2019 unter der Rubrik „Produkte – Mietspiegel“ gebührenfrei als Download erhältlich.

Eine Druckfassung des Mietspiegels wird voraussichtlich ab Mitte Dezember als Broschüre vorliegen. Diese können Interessierte im Geodatenzentrum des Amtes für Geoinformation und Liegenschaftskataster, Berliner Platz 22, in den Bürgerämtern oder bei den beteiligten Vereinen gegen eine Gebühr von 10 Euro gemäß der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Hagen als Broschüre erwerben.

HAGENinfo vom 24. Dezember 2019 bis zum 2. Januar 2020 geschlossen

HAGENinfo vom 24. Dezember 2019 bis
zum 2. Januar 2020 geschlossen

Hagen. Die HAGENinfo der HAGENagentur, Körnerstraße 25, bleibt von einschließlich Dienstag, 24. Dezember 2019 bis Neujahr geschlossen. Am Donnerstag, 2. Januar 2020 bleibt sie aufgrund einer Inventur geschlossen. Ab Freitag, 3. Januar 2020 sind die Mitarbeiterinnen der HAGENinfo wieder zu den normalen Öffnungszeiten da.

Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens

Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens

Weihnachtliche Motetten von John Rutter und das 1869 in der Pariser Kirche La Madeleine uraufgeführte „Oratorio de Noel“ erklingen am kommenden 3. Adventssonntag, den 15. Dezember um 16.30 Uhr in der Hagener Marien-Kirche. Camille Saint Saens ist einer der bedeutendsten französischen Komponisten des 19. Jahrhunderts. Das Werk ist mit fünf Solostimmen, Chor, Streichern und einer Orgel besetzt.Ausführende sind neben Dorothee Ueter und  Sanda van Gemert Instrumentalisten des Philharmonischen Orchesters Hagen. Den Chorpart übernimmt fEinklang Hagen. Eintritt Frei!

CDU Hagen zum Fairnessaufruf der SPD

CDU Hagen zum Fairnessaufruf der SPD

CDU Hagen: Die SPD Hagen in Person ihres Geschäftsführer Claus Homm ruft zu Fairness und einem Wahlkampf mit offenem Visier auf.Die CDU Hagen begrüßt den Appell der Sozialdemokraten. Sie mahnen die SPD im gleichen Atemzug vor der eigenen Tür zu kehren: „Für die SPD scheint fairer Wahlkampf zu sein Familienmitglieder von eigenen Funktionären für Leserartikel zu gewinnen. Das ist in der Tat ohne Anstand und zeigt den Frust der Sozialdemokraten, dass Wolfgang Jörg nicht überzeugen konnte“,  ermahnt CDU Pressesprecher Jan Günther die SPD. Die Christdemokraten beziehen sich auf Gerd Homm, Vater von SPD Geschäftsführer Claus Homm. Gerd Homm schreibt regelmäßig Leserbriefe im SPD-Stil an die Westfalen Post. Für die Hagener CDU ist ein ehrlicher Wahlkampf selbstverständlich und Teil des Anstandes. Die SPD ist aufgefordert nun ihren Teil der ehrlichen, fairen Wahlkampfführung beizusteuern, heißt es aus der CDUCDU

Kleine „Weihnachtsbastler“ prämiert

Kleine „Weihnachtsbastler“ prämiert

Bürgermeister Frank Hasenberg und Martin Pricken vom Citymanagement freuen sich gemeinsam mit den Kindern und den Lehrerinnen und Erzieherinnen über die gelungene Schmückaktion auf der Kaiserstraße. Foto: Stadt Wetter (Ruhr)

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Weihnachtsbäume? Eben. Seit rund zwei Wochen schmücken Weihnachtsbäume, die von Kitas und Schulklassen gestaltet wurden, die untere Kaiserstraße und sorgen dort für eine schöne Vorweihnachtszeit. Nun wurden die drei am schönsten dekorierten Bäume von einer Jury aus Vertretern der Werbegemeinschaft, des Citymanagements und der Stadt Wetter (Ruhr) ausgezeichnet. Prämiert  wurden Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c der Schule am See, der 4. Klasse der Bergschule und die Kids der Kita Fröbelhaus. „In diesem Jahr haben sich die Kinder viele Gedanken über Nachhaltigkeit gemacht und bewusst wenig Plastik verwendet, sondern stattdessen eher Materialien wie Zapfen oder Holz.“ Die Gewinner konnten sich ihre Geschenke in Höhe von 50 Euro selbst aussuchen. So gab es dann für die erfolgreichen „Weihnachtsbastler“ Gutscheine für Smith Toys (Bergschule und Fröbelhaus), und Kaufland (Schule am See / die Kinder kochen gemeinsam und spenden die Hälfte der Lebensmittel an die Tafel oder ähnliche Einrichtungen). Bürgermeister Frank Hasenberg bedankte sich bei den kreativen Bastlern: „Das habt ihr alle ganz klasse gemacht. Die Weihnachtsbäume habt ihr richtig schön gestaltet und uns so eine große Freude in der Vorweihnachtszeit gemacht.“

Junge bei Unfall in Haspe verletzt

Junge bei Unfall in Haspe verletzt

Hagen | Am Mittwochmorgen, 08:15 Uhr, kam es auf der Tillmannstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 8-jährigen Jungen und einem Auto. Das Kind hatte aus Richtung Heubingstraße die Tillmannstraße überqueren wollen und lief in die Beifahrerseite eines Fords, der von einem 29-Jährigen aus der Hammerstraße in Richtung Heubingstraße bewegt wurde. Das Kind verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Ein Krankenwagen brachte es, gemeinsam mit seiner Mutter, in ein Krankenahaus. Es entstand leichter Sachschaden.

Erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins Wehringhausen ab sofort erhältlich

ERSTE AUSGABE DES GESUNDHEITSMAGAZINS WEHRINGHAUSEN AB SOFORT ERHÄLTLICH

Das Redaktionsteam Jan Eckhoff und Malina König präsentiert die erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Aktiv und gesund in Wehringhausen“. 

„Aktiv und gesund in Wehringhausen“ – mit diesem neuen Gesundheitsmagazin steht allen Bürgerinnen und Bürgern in Wehringhausen ab sofort ein gesammelter Überblick über Gesundheitskurse, Sportvereine, Ärzte, Apotheken sowie sozialer Treffpunkte in ihrem Stadtteil kostenlos zur Verfügung. Das Magazin ist im Stadtteilladen Wehringhausen, Lange Straße 22, und in weiteren Geschäften entlang der Lange Straße erhältlich. Der Wunsch nach einer Zusammenfassung aller Gesundheitsangebote im Stadtteil ergab sich nach einer Befragung der Bewohnerschaft nach gesundheitsförderlichen Bedürfnissen und Bedarfen für Wehringhausen im Rahmen des Gesundheitsförderungsprojekts „Integrierte kommunale GEsundheitsförderung WehrINghauseN“ (GEWINN) Hagen. Zunächst wurden möglichst viele bestehende Angebote zusammengetragen, um eine Übersicht über zukünftige und noch fehlende Maßnahmen zu erstellen. Da die Veröffentlichung der Angebote über eine freiwillige Beteiligung erfolgte, erhebt das Magazin keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Informationen fehlen, können sich betreffende Personen oder Institutionen per E-Mail an Malina König, Sachbearbeiterin des Projekts „GEWINN“, unter malina.koenig@stadt-hagen.de wenden. In dem von den Landeskrankenkassen in Nordrhein-Westfalen geförderten Präventionsprojekt sollen durch die
Vernetzung unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure im Stadtteil anregende und aufklärende Angebote zur Gesunderhaltung der Menschen in Wehringhausen verankert werden. Die Titelseite des Magazins wurde vom gemeinnützigen Verein „Kunst vor Ort“ erstellt.

Stadtmeistertitel für Turnerinnen der Hildegardis-Schule

Stadtmeistertitel für Turnerinnen der Hildegardis-Schule

Neue Stadtmeisterinnen im Rahmen des Landeswettbewerbs der Schulen in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2005 bis 2008) sind die Geräteturnerinnen der Hildegardis-Schule mit 182,75 Punkten. Den zweiten Platz eroberte das Theodor-Heuss-Gymnasium mit 175,05 Zählern.

Empfang für Smolensker Orchester im Rathaus an der Volme

Empfang für Smolensker Orchester im Rathaus an der Volme

Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer hat heute (10. Dezember) das Orchester der russischen Volksinstrumente „Smolensker Folklore“ im Rathaus an der Volme empfangen. Der Verein „Pro Smolensk Hagen e.V.“ hat das Orchester, bestehend aus Studentinnen und Studenten der Kunsthochschule Smolensk, nach Hagen eingeladen. Sie spielen auf dem Weihnachtsmarkt sowie in verschiedenen Hagener Sozialeinrichtungen deutsche Weihnachtslieder und russische Volksmusik. Im Rahmen ihres Besuchs trugen sich die Musikerinnen und Musiker in das Gästebuch der Stadt ein.

Unna – Brief mit verdächtigem Inhalt: Analysiertes Pulver ungefährlich

Unna – Brief mit verdächtigem Inhalt: Analysiertes Pulver
ungefährlich

Unna – Wegen eines verdächtigen Briefes sind Polizei und Feuerwehr an diesem Dienstag zu einem Einsatz an die Wasserstraße in Unna ausgerückt. Eine Mitarbeiterin eines dortigen Verlagshauses hatte gegen 13.50 Uhr den Notruf gewählt, nachdem sie einen Brief geöffnet hatte, aus dem weißes Pulver rieselte. Das Gebäude wurde daraufhin geräumt. Spezialeinheiten der Analytischen Task Force der Dortmunder Feuerwehr untersuchten das verdächtige Pulver vor Ort. Die Analyse ergab, dass es sich um eine ungefährliche Substanz gehandelt hat. Während des Einsatzes mussten zwei der drei Spuren des Südrings gesperrt werden, weshalb es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen ist.

Leichtverletzte 55-Jährige nach Unfall in Hohenlimburg

LEICHTVERLETZTE 55-JÄHRIGE NACH UNFALL IN HOHENLIMBURG

Hagen – Am Montag, 09. Dezember, ereignete sich gegen 13:30 Uhr ein
Verkehrsunfall auf der Oeger Straße in Hohenlimburg. Eine 55-Jährige war mit ihrem Audi in Richtung Mühlenbergstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte sie im weiteren Verlauf mit dem Sattelzug eines 41-Jährigen. Bei der Kollision verletzte sich die Hagenerin leicht und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme führte die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Der Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur
Unfallursache hat das Verkehrskommissariat des PP Hagen übernommen.

Wetter: Kanalbaumaßnahme an der Hagener Straße/B226

Wetter: Kanalbaumaßnahme an der Hagener Straße/B226

Die halbseitige Sperrung der Hagener Straße / B 226 (ab der Einmündung Hegestraße bis zur Einmündung Hauptstraße) und die Verkehrsregelung durch eine Ampelanlage werden am 16. Dezember bis zum 13. Januar zurückgebaut. Der Gehweg gegenüber den Grundstücken Hagener Straße 177 und 179 bleibt voll gesperrt. Geplant ist, die Arbeiten (je nach Stand der Witterung) ab dem 13. Januar bis voraussichtlich Ende Januar 2020 unter einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn und mit Ampel-Regelung fortzusetzen.