VHS-Kurs zu Hagen zwischen 1954 und 1964

Einen stadtgeschichtlichen Kurs zum Wiederaufbau und Umbau Hagens nach dem Zweiten Weltkrieg mit Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff veranstaltet die Volkshochschule Hagen (VHS) ab Mittwoch, 15. Januar 2020, einmal wöchentlich bis Mittwoch, 19. Februar 2020, jeweils von 19.30 bis 21 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38.

Mitte der 1950er Jahre fand der Wiederaufbau in Hagen statt. Ihm schloss sich bald das Wirtschaftswunder an. 1954 und noch einmal 1964 erschienen in der Volmestadt zwei Bücher zum Thema „Hagen baut auf“. In dem Kurs führt Michael Eckhoff anhand dieser zwei Bände sowie mithilfe zahlreicher weiterer Fotos das Jahrzehnt zwischen 1954 und 1964 insbesondere in städtebaulicher Hinsicht vor Augen. Dabei kommt auch die Wirtschaftsgeschichte zur Sprache, denn Hagen war in dieser Phase eine überaus bedeutende Industriestadt mit einem neuen Rathaus, das äußerlich als Symbol der „Stahlstadt Hagen“ gestaltet war. Mehr Informationen und Anmeldung zum Kurs mit der Veranstaltungsnummer 1012 gibt es beim Team der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder auf der Seite www.vhs-hagen.de/anmeldung.