Rat beschließt Erhöhung des Hagener Taxentarifs

Gestiegene Betriebskosten, Anhebung des Mindestlohns und erhöhte Kosten beim Kauf emissionsarmer Fahrzeuge  – vor diesem Hintergrund hat der Rat der Stadt Hagen in seiner jüngsten Sitzung am 12. Dezember eine Erhöhung des Taxentarifs im Hagener Stadtgebiet zum 1. Januar 2020 beschlossen.

Daher ergeben sich folgende Veränderungen des Taxentarifs: Der Grundpreis einschließlich der ersten Wegstrecke erhöht sich tagsüber (6 bis 22 Uhr) auf 3,20 Euro, nachts (22 bis 6 Uhr) sowie ganztägig an Sonn- und Feiertagen auf 3,40 Euro. Für Großraumfahrzeuge, also Mehrpersonenwagen mit sieben Sitzen, liegt der Grundpreis tagsüber jetzt bei 8,20 Euro, nachts sowie ganztägig an Sonn- und Feiertagen bei 8,40 Euro. Dabei ist jeweils der Großraumzuschlag ab der fünften Person in einer Höhe von 5 Euro im Grundpreis enthalten. Bei einer ausdrücklichen Anforderung eines Kombifahrzeugs beläuft sich der Grundpreis ebenfalls tagsüber auf 8,20 Euro, nachts und ganztägig an Sonn- und Feiertagen auf 8,40 Euro. Auch hier ist der Zuschlag von 5 Euro bereits im Grundpreis enthalten.

Der Fahrpreis wird mittels einer geeichten Anzeige unabhängig von der Zahl der Fahrgäste errechnet. Muss der Taxifahrer auf den Fahrgast warten, wird ab der ersten Minute ein Preis von 0,60 Euro pro angefangene Minute, also 36 Euro pro Stunde, erhoben. Die letzte Anpassung erfolgte zum 1. Januar 2015. Die neuen Preise gelten ab 1. Januar 2020.