Erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins Wehringhausen ab sofort erhältlich

ERSTE AUSGABE DES GESUNDHEITSMAGAZINS WEHRINGHAUSEN AB SOFORT ERHÄLTLICH

Das Redaktionsteam Jan Eckhoff und Malina König präsentiert die erste Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Aktiv und gesund in Wehringhausen“. 

„Aktiv und gesund in Wehringhausen“ – mit diesem neuen Gesundheitsmagazin steht allen Bürgerinnen und Bürgern in Wehringhausen ab sofort ein gesammelter Überblick über Gesundheitskurse, Sportvereine, Ärzte, Apotheken sowie sozialer Treffpunkte in ihrem Stadtteil kostenlos zur Verfügung. Das Magazin ist im Stadtteilladen Wehringhausen, Lange Straße 22, und in weiteren Geschäften entlang der Lange Straße erhältlich. Der Wunsch nach einer Zusammenfassung aller Gesundheitsangebote im Stadtteil ergab sich nach einer Befragung der Bewohnerschaft nach gesundheitsförderlichen Bedürfnissen und Bedarfen für Wehringhausen im Rahmen des Gesundheitsförderungsprojekts „Integrierte kommunale GEsundheitsförderung WehrINghauseN“ (GEWINN) Hagen. Zunächst wurden möglichst viele bestehende Angebote zusammengetragen, um eine Übersicht über zukünftige und noch fehlende Maßnahmen zu erstellen. Da die Veröffentlichung der Angebote über eine freiwillige Beteiligung erfolgte, erhebt das Magazin keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Informationen fehlen, können sich betreffende Personen oder Institutionen per E-Mail an Malina König, Sachbearbeiterin des Projekts „GEWINN“, unter malina.koenig@stadt-hagen.de wenden. In dem von den Landeskrankenkassen in Nordrhein-Westfalen geförderten Präventionsprojekt sollen durch die
Vernetzung unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure im Stadtteil anregende und aufklärende Angebote zur Gesunderhaltung der Menschen in Wehringhausen verankert werden. Die Titelseite des Magazins wurde vom gemeinnützigen Verein „Kunst vor Ort“ erstellt.

Stadtmeistertitel für Turnerinnen der Hildegardis-Schule

Stadtmeistertitel für Turnerinnen der Hildegardis-Schule

Neue Stadtmeisterinnen im Rahmen des Landeswettbewerbs der Schulen in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2005 bis 2008) sind die Geräteturnerinnen der Hildegardis-Schule mit 182,75 Punkten. Den zweiten Platz eroberte das Theodor-Heuss-Gymnasium mit 175,05 Zählern.

Empfang für Smolensker Orchester im Rathaus an der Volme

Empfang für Smolensker Orchester im Rathaus an der Volme

Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer hat heute (10. Dezember) das Orchester der russischen Volksinstrumente „Smolensker Folklore“ im Rathaus an der Volme empfangen. Der Verein „Pro Smolensk Hagen e.V.“ hat das Orchester, bestehend aus Studentinnen und Studenten der Kunsthochschule Smolensk, nach Hagen eingeladen. Sie spielen auf dem Weihnachtsmarkt sowie in verschiedenen Hagener Sozialeinrichtungen deutsche Weihnachtslieder und russische Volksmusik. Im Rahmen ihres Besuchs trugen sich die Musikerinnen und Musiker in das Gästebuch der Stadt ein.

Unna – Brief mit verdächtigem Inhalt: Analysiertes Pulver ungefährlich

Unna – Brief mit verdächtigem Inhalt: Analysiertes Pulver
ungefährlich

Unna – Wegen eines verdächtigen Briefes sind Polizei und Feuerwehr an diesem Dienstag zu einem Einsatz an die Wasserstraße in Unna ausgerückt. Eine Mitarbeiterin eines dortigen Verlagshauses hatte gegen 13.50 Uhr den Notruf gewählt, nachdem sie einen Brief geöffnet hatte, aus dem weißes Pulver rieselte. Das Gebäude wurde daraufhin geräumt. Spezialeinheiten der Analytischen Task Force der Dortmunder Feuerwehr untersuchten das verdächtige Pulver vor Ort. Die Analyse ergab, dass es sich um eine ungefährliche Substanz gehandelt hat. Während des Einsatzes mussten zwei der drei Spuren des Südrings gesperrt werden, weshalb es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen ist.

Leichtverletzte 55-Jährige nach Unfall in Hohenlimburg

LEICHTVERLETZTE 55-JÄHRIGE NACH UNFALL IN HOHENLIMBURG

Hagen – Am Montag, 09. Dezember, ereignete sich gegen 13:30 Uhr ein
Verkehrsunfall auf der Oeger Straße in Hohenlimburg. Eine 55-Jährige war mit ihrem Audi in Richtung Mühlenbergstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte sie im weiteren Verlauf mit dem Sattelzug eines 41-Jährigen. Bei der Kollision verletzte sich die Hagenerin leicht und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme führte die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Der Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur
Unfallursache hat das Verkehrskommissariat des PP Hagen übernommen.

Wetter: Kanalbaumaßnahme an der Hagener Straße/B226

Wetter: Kanalbaumaßnahme an der Hagener Straße/B226

Die halbseitige Sperrung der Hagener Straße / B 226 (ab der Einmündung Hegestraße bis zur Einmündung Hauptstraße) und die Verkehrsregelung durch eine Ampelanlage werden am 16. Dezember bis zum 13. Januar zurückgebaut. Der Gehweg gegenüber den Grundstücken Hagener Straße 177 und 179 bleibt voll gesperrt. Geplant ist, die Arbeiten (je nach Stand der Witterung) ab dem 13. Januar bis voraussichtlich Ende Januar 2020 unter einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn und mit Ampel-Regelung fortzusetzen.