Illegaler Tiertransport: Tierheim der Stadt Hagen nimmt Hundewelpen auf

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Vier Malteserwelpen erholen sich zurzeit im Tierheim der Stadt Hagen von einem illegalen Tiertransport aus Südosteuropa. Eine aufmerksame Bürgerin hatte heute beobachtet, wie einer der jungen Hunde übergeben werden sollte und direkt die Polizei verständigt. Die hinzugerufene Mitarbeiterin des städtischen Tierheims stellte fehlende Begleitpapiere und einen mangelhaften Impfschutz fest und nahm alle Tiere in ihre Obhut. Im Tierheim werden die vier kleinen Malteser nun betreut, durchgecheckt und zunächst hinsichtlich ihres Gesundheitszustands  beobachtet. Das Tierheim der Stadt Hagen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, bei Käufen von Rassetieren im Internet überaus vorsichtig zu sein. Wer sich für die Anschaffung eines Tieres interessiert, sollte am besten einen seriösen Züchter aufsuchen oder sich an das Tierheim der Stadt Hagen wenden – dort warten zahlreiche Hunde und Katzen auf ein neues Zuhause.