Fahrausweisautomat in Hagen aufgeflext – Bundespolizei bittet Zeugen um Hinweise

Hagen – Um Zeugenhinweise bittet die Bundespolizei nach einem versuchten
Aufbruch eines Fahrausweisautomaten am Bahnhof in Hagen-Westerbauer. Dieser
ereignete sich bereits Mittwochnacht (27. November). Das Gerät wurde dabei
erheblich beschädigt.

Unbekannte hatten gegen 2:50 Uhr auf Bahnsteig zu Gleis 2 versucht, den
Fahrausweis mittels einer Flex und weiteren Werkzeugen aufzubrechen. Dabei wurde
der Einbruchalarm ausgelöst.

Einsatzkräfte der Bundespolizei fahndeten im Nahbereich des Bahnhofs nach
Tatverdächtigen.  Personen oder Fahrzeuge konnten vor Ort nicht festgestellt
werden.

Trotz des Einsatzes mehrerer Werkzeuge, gelangten der oder die Tatverdächtige
nicht an das Innere des Automaten. An dem Gerät entstand erheblicher
Sachschaden.

Kriminaltechniker sicherten Spuren am Automaten und stellten zwei Werkzeuge
sicher. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen des besonders
schweren Fall des Diebstahls ein.

Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Bahnhofs in
Hagen-Westerbauer, am 27. November, in der Zeit von 2:30 Uhr bis 3 Uhr
beobachten/ feststellen konnten werden gebeten sich mit der Bundespolizei unter
der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.