Mann aus Gevelsberg beim Kleben fremdenfeindlicher Aufkleber aufgefallen

Hagen | Im Verlaufe der vergangenen Wochen hatten bislang unbekannte
Personen im Stadtgebiet von Gevelsberg eine Vielzahl von Aufklebern mit
fremdenfeindlichen Inhalten an Gebäuden und anderen Gegenständen aufgeklebt. In
diesem Zusammenhang beobachteten aufmerksame Zeugen bereits im September einen
38-jährigen Gevelsberger, der sich in verdächtiger Weise an einem Gitter zu
schaffen machte. Die von den Zeugen informierte Polizei kontrollierte den
38-Jährigen. Die Überprüfung ergab, dass der Mann 90 Aufkleber mit sich führte,
die teilweise mit denen, die im Stadtgebiet festgestellt wurden,
übereinstimmten. Die Polizei stellte die Aufkleber sicher und informierte den
Staatsschutz der Hagener Polizei. Eine Bewertung der Aufkleber, die dem
38-Jährigen konkret zugeordnet werden konnten, ergab keine strafrechtliche
Relevanz. Die Stadt Gevelsberg leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen
den Mann ein. Die Ermittlungen hinsichtlich der Aufkleber, aus denen sich
möglicherweise eine strafrechtliche Relevanz ergibt, dauern an.