Versuchter Raub auf der Schwerter Straße

Versuchter Raub auf der Schwerter Straße

Hagen | Am 19.11.2019, um 08:30 Uhr, stieg eine 36-jährige Frau an der Haltestelle Boeler Markt aus einem Linienbus der Hagener Straßenbahn aus und ging in Richtung der Straße Hilgenland. Dort trat eine unbekannte Person an die Frau heran und verlangte Geld. Der Täter hielt dabei eine Pistole in der Hand. Das Opfer entgegnete, kein Geld dabei zu haben. Daraufhin entfernte sich der Täter über die Schwerter Straße in Richtung Boeler Markt. Der Mann war 180 cm groß und 18-22 Jahre alt. Er war schlank, trug kurze, braune Haare eine beige/olivegrüne Jacke mit Kapuze sowie eine blaue Jeanshose und dunkle Schuhe. Die Polizei bittet um Hinweise zu der Tat unter der Rufnummer 02331-986-2066.

Spieletester des neuen Gaming-Bereichs gesucht

Spieletester des neuen Gaming-Bereichs gesucht

Spieletester gesucht: Interessierte Jugendliche ab zwölf Jahren sind eingeladen, am Montag, 25. November, von 16 bis 18 Uhr im neuen Gaming-Bereich in der Stadtbücherei auf der Springe verschiedene Spiele zu testen und darüber zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch unter Telefon 02331/207-3591 oder persönlich in der Stadtbücherei erforderlich.

Zwei Feuer an Kommunaler Flüchtlingsunterkunft in Olpe

Zwei Feuer an Kommunaler Flüchtlingsunterkunft in Olpe

Hagen | Zwischen Montag und Mittwoch kam es zu zwei leichten Bränden an der Kommunalen Unterbringungseinrichtung in Olpe im Lütringhauser Weg. Am Montag, um 00:55 Uhr, wurde vor der Wohnungstür einer Bewohnerin eine Zeitung in Brand gesteckt. Das Feuer beschädigte die Wohnungstür leicht. Die Polizei konnte die Flammen mit einfachen Mitteln selbst löschen. Bewohner kamen nicht zu Schaden. Am Donnerstagmorgen erhielt die Polizei Olpe erneut einen Einsatz, diesmal zum Nachbarhaus, das ebenfalls als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird. Auch hier geriet eine Zeitung in Brand, das Löschen erfolgte noch vor Eintreffen der Polizei durch die Bewohner. Hinweise auf eine fremdenfeindliche Straftat ergaben sich nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können
sich unter der Rufnummer 02761-92690 bei der Polizei Olpe melden.

32-Jähriger begeht Raubüberfall

32-Jähriger begeht Raubüberfall

Hagen | Am Dienstag, 19. November, ereignete sich gegen 19 Uhr ein Raub auf der Eilper Straße. Eine 54-Jährige wollte einen Lebensmittelmarkt verlassen, als ein 32-Jähriger ihr die in der Hand befindliche Geldbörse entwenden wollte. Die Hagenerin wehrte sich gegen den Diebstahl und konnte diesen mit Hilfe von Zeugen verhindern. Der unter Drogeneinfluss stehende Täter verließ das Geschäft in Richtung Parkplatz und beschädigte dort zwei geparkte Pkw. Als die Polizei eintraf versuchte er zunächst zu flüchten, konnte aber durch die Beamten aufgegriffen werden. Er kam anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus da nicht ausgeschlossen werden konnten, dass der Mann aufgrund seines Drogenkonsums gesundheitlichen Schaden nehmen würde. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Rucksack in Haspe geraubt

Rucksack in Haspe geraubt

Hagen | Bereits am Montag, den 18.11.2019, 22:15 Uhr, kam es auf der Nordstraße in Haspe zu einem Raubdelikt. Zwei unbekannte Täter schubsten einen 42-jährigen Mann, der gerade die Stufen zum Bahnhof Westerbauer hinausgehen wollte. Dann rissen ihm die beiden Männer, die nicht beschrieben werden konnten, den Rucksack vom Rücken und entfernten sich. In dem Rucksack befanden sich Bargeld und eine Kapuzenjacke. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 02331-986-2066 entgegen.

Rechtsextreme Farbschmierereien am Schwelmer Bahnhof

Rechtsextreme Farbschmierereien am Schwelmer Bahnhof

Hagen | Heute (Mittwoch) kam es in der Zeit von 02.00 Uhr bis 04.30 Uhr am Bahnhof in Schwelm zu mehreren rechtsextremen und antisemitischen Farbschmierereien. Bislang unbekannte Täter hatten mit roter, weißer und schwarzer Sprühfarbe im Eingangsbereich des Bahnhofs und im Innenbereich Hakenkreuze, SS-Runen und antisemitische Sprüche auf Wänden und Glasscheiben aufgebracht. Die Staatschutzdienststelle der Hagener Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02336/91664000 zu melden.

Kunst- & Trödelmarkt bei Emster AWO

Kunst- & Trödelmarkt bei Emster AWO

Am Wochenende vor dem 1. Advent veranstaltet der Emster Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO)  in seinen Räumlichkeiten des Kulturhofes erstmals einen Kunst- und Trödelmarkt.

Angereichert durch eine gastronomische Begleitung durch den Tag stellen mehrere lokale Händlerinnen und Händler ihre Kunsthandwerklichkeiten ebenso zum Verkauf wie einige Trödlerihre Waren, die über Batterien und Handyhüllen hinaus gehen.

Am Samstag, den 23.11.2019 wird die Emster AWO geöffnet sein und bietet auch die Möglichkeit sich die reichhaltigen Herbstfotografien der Fotofreunde Hagen anzuschauen.

Kunst- & Trödelmarkt

Sa., 23.11.2019

10:00 h – 18:00 h

AWO-Kulturhof

Auf dem Kämpchen 16

58093 Hagen-Emst

Nonnweilers` Mitsing-Abend in der AWO Boelerheide

Nonnweilers` Mitsing-Abend in der AWO Boelerheide

Bisher galten die Abende von Björn Nonnweiler in der Boelerheide eher als Geheimtipp. Diese Zeit ist mittlerweile vorbei und man muss sich möglichst frühzeitig einen Platz sichern. Am kommenden Freitag, 22.11.2019, bittet der Hagener Musiker ein weiteres Mal zum Mitsingen in die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Im Gebäude der Overbergstrasse 125 wird Nonnweiler ab 19:00 h allseits bekannte und beliebte Lieder anstimmen, die generationenübergreifend Freude bringen. Nicht jeder Sangesfreund wird jedes Lied kennen – aber die gemeinsame Stimmung sorgt dafür, dass auch neue Lieder kennengelernt werden. Björn Nonnweiler moderiert charmant durch den Abend und gibt mit seiner Gitarre den richtigen Klang für das vielstimmige Miteinander. Eintrittskarten gibt es für 10 Euro an der Abendkasse, die um 18:30 h öffnet.

Das ehrenamtliche Team der AWO Boelerheide sorgt, gemeinsam mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Dieter Löffler, für das kulinarische Wohl – Björn Nonnweiler für den musikalischen Genuss.

Björn Nonnweilers`

Mitsing-Abend

Fr., 22.11.2019

18:30 h Einlass

19:00 h Beginn

10,- Euro Eintritt

AWO Boelerheide

Overbergstr. 125

58099 Hagen

Basar und Infos an Montessori Grund- und Gesamtschule

Basar und Infos an Montessori Grund- und Gesamtschule

Hagen, Schönes Handgemachtes, Informationen für Eltern aktueller Viertklässler zum Besuch der Montessori Gesamtschule und Spenden für den guten Zweck kennzeichnen den Adventszauber der HagenSchule am kommenden Samstag, 23.11.19 von 14 bis 18 Uhr. Schülerinnen und Schüler der Montessorischule an der Lützowstraße 125 haben in den vergangenen Wochen genäht, getischlert, gedruckt und gebastelt, um ihre handgemachten Produkte zugunsten des Fördervereins der HagenSchule zum Verkauf zu stellen. Weitere Kunsthandwerker und Anbieter von Handgemachtem ergänzen das Angebot, bei dem frische Waffeln und Kaffee zum Verweilen einladen. Nach den Vorführungen der Kinder stellt die Schule um 15:30 Uhr ihr Konzept vor und gibt so insbesondere Eltern aktueller Viertklässler eine wichtige Entscheidungshilfe für die Wahl der weiterführenden Schule. Auch für Wechsler in die Grundschule stehen einzelne Plätze zur Verfügung. Gleichzeitig ist der Adventszauber ab 17 Uhr der Auftakt zur Lichterbaum-Aktion, mit der die HagenSchule Geld für das Waisenhaus “Deeds for Needy” in der indischen Provinz Andrah Pradesh sammelt. Beim Lichterbaum-Projekt erstrahlen für eine Spende von fünf Euro in den Morgen- und Abendstunden hunderte LED-Lichter als Baum an der Schulfassade. Spender können sich vor Ort in die Spendenliste eintragen und für ihre Stunde den Baum “anzünden”. Mit 5 Euro kann für ein Waisenkind ein Schultag finanziert werden. “Wir hoffen, dass wir mit dem Lichterbaum Geld für 200 Schultage zusammen bekommen”, erklärt Fördervereinsvorstand Alexander Flieger. Spender können auch direkt für das indische Kooperationsprojekt Geld überweisen über den Förderverein der HagenSchule FMB e.V. (IBAN DE36  4506 0009 5059 4599 00 – Stichwort “Indien”).