„Erst mal sacken lassen…“

Kasche Kartner und Freunde bringen Mega-Songabend in die Dortmunder Dreifaltigkeitskirche Fast genau vor 30 Jahren hat ein Fernsehmoderator zum „Fall der Mauer“ den Satz angewendet: „Im Umgang mit Superlativen ist Vorsicht geboten…“. Recht hatte er. Und trotzdem kommt man in der Berichterstattung nicht ohne diesen Umgang aus, wenn man wahrheitsgemäß das wiedergeben will, was man…