Schwerpunktkontrolle zu illegal abgestellten Fahrzeugen und „Schrottrollern“

Schwerpunktkontrolle zu illegal abgestellten Fahrzeugen und „Schrottrollern“

Ein strengeres Vorgehen gegen illegal abgestellte Kleinkrafträder und sogenannte „Schrottroller“ ohne Versicherungskennzeichen im Stadtgebiet – dafür sorgt eine Schwerpunktkontrolle des Ordnungsamtes der Stadt Hagen ab Montag, 11. November, bis Samstag, 16. November.

Regelmäßig erreichen das Ordnungsamt Meldungen von Bürgerinnen und Bürgern über illegal abgestellte Kleinkrafträder in Hagen. Diese Fahrzeuge blockieren häufig nicht nur dringend benötigten Parkraum, sondern verschandeln darüber hinaus auch das Stadtbild. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes bekleben die rechtswidrig abgestellten Fahrzeuge, bei denen es sich meist um Motorroller handelt, mit einem roten Hinweiszettel. Dieser enthält die Aufforderung, das Zweirad innerhalb einer Frist von einem Monat zu beseitigen. Sollte das Fahrzeug nach Ablauf der Frist nicht aus dem öffentlichen Raum entfernt worden sein, gilt dieses laut Gesetz als Abfall und wird entsorgt. Darüber hinaus müssen Eigentümer von betroffenen Zweirädern mit der Einleitung eines Bußgeldverfahrens wegen des Verstoßes gegen umwelt- beziehungsweise abfallrechtliche Vorschriften rechnen.