Einsätze für die Feuerwehr Breckerfeld

PKW vor Baum (L699)
(lb): Am Mittwochabend, um 21:00 Uhr, wurde die Löschgruppe 
Delle, zunächst zu einer Ölspur, auf der Deller Straße, alarmiert. In
Fahrtrichtung Breckerfeld zog sich eine Ölspur vom Steherberg bis zur
Lorenzheide. Ein Traktor hatte das Öl verloren. Der Verursacher 
konnte ermittelt werden. Es wurden Ölwarnschilder aufgestellt. 
Außerdem wurde das Ordnungsamt alarmiert und eine Fachfirma mit der 
Straßenreinigung beauftragt.
Um 21:50 Uhr wurde die Löschgruppe Delle, dann zu einem Folgeeinsatz 
alarmiert. Auf der L699 war ein PKW frontal in einen Baum gefahren. 
Die Feuerwehr Ennepetal war dort bereits im Einsatz. Da sich der 
Einsatzort auf Breckerfelder Stadtgebiet befand, wurde die 
Löschgruppe Delle mit hinzugezogen. Bei Eintreffen der Deller 
Kameraden, wurde der Fahrer bereits durch den Rettungsdienst und den 
Notarzt betreut. 
Die ehrenamtlichen Kräfte aus Delle unterstützten die Feuerwehr 
Ennepetal bei den weiteren Maßnahmen. Ein Teil der Ennepetaler 
Feuerwehr konnte nun wieder einrücken.
Die Schwierigkeit bestand darin, den PKW von dem Baum wegzuziehen, da
der Baum nach dem Aufprall drohte umzustürzen. Ein 
Abschleppunternehmen war bereits vor Ort. Zunächst wurde der Baum 
durch Schlingen und eine Fahrzeugwinde abgesichert und der 
Brandschutz sichergestellt. Ein Metallgitter, welches der PKW 
durchbrochen hatte, musste mit einer akkubetriebenen Schere vom PKW 
getrennt werden. Schließlich konnte der PKW durch das 
Abschleppunternehmen vom Baum weg gezogen und verladen werden. Der 
zunächst gesicherte Baum, konnte mit Hilfe des Abschleppunternehmens,
daran gehindert werden auf die Fahrbahn zu stürzen. Er wurde so 
umgelenkt, dass er in die fahrbahnabgewandte Böschung stürzte. Da 
Betriebsmittel ausgelaufen waren und sich die Ennepe Talsperre in 
unmittelbarer Nähe befindet, wurde das Umweltamt hinzugezogen. Als 
erste Maßnahme streuten die Kräfte der Feuerwehr Bindemittel auf den 
betroffenen Bereich. Zusätzlich wurde eine Fachfirma zur Beseitigung 
der Betriebsmittel alarmiert. Die Einsatzstelle wurde schließlich an 
das Umweltamt übergeben.
Der Einsatz für die Deller Kameraden, endete mit der Ankunft im 
Gerätehaus, um 23:50 Uhr.