Herbstferien in NRW – Wertvolle Tipps der Bundespolizei für Flugreisende

Wenn heute ( 11.10.2019) der letzte Schultag endet, beginnen
die Herbstferien in Nordrhein  Westfalen. Damit die Freude auf den
anstehenden Urlaub nicht schon am Flughafen endet, gibt die
Bundespolizei wertvolle Tipps für die Reise an den Urlaubsort.

   Bitte denken Sie bei Flugreisen an ihre Ausweisdokumente und
achten Sie darauf, dass Ihr Ausweisdokument nicht abgelaufen ist.
Sollte dies doch der Fall sein, muss ihre Urlaubsreise damit nicht
beendet sein. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Bundespolizei
Passersatzdokumente ausstellen. Diesen kostenpflichtigen Service
bietet die Bundespolizei auch am Flughafen Dortmund an.

   Trotzdem ist es immer besser und erspart ihnen viel Stress- und
Ärger, wenn Sie die Gültigkeit und Vollzähligkeit ihre Dokumente
bereits vor Ihrer Urlaubsreise prüfen.

   Folgende Tipps tragen zu einem entspannten Urlaubsbeginn bei:

   – Bei Auslandsreisen, auch innerhalb der Europäischen Union, gilt
     die Verpflichtung, ein Grenzübertrittsdokument mitzuführen.
   – Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Reisedokumente noch gültig
     sind. Die Bürgerbüros bzw. Ordnungsämter der Städte und
     Gemeinden beraten Sie gern.
   – Für bestimmte Staaten ist ein Reisepass oder gar ein Visum
     vorgeschrieben.
   – Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt über die genauen
     Einreisevoraussetzung des jeweiligen Ziellandes! Genau
     Informationen über die Einreisevoraussetzungen in Ihrem
     Urlaubsland finden Sie auch auf der Homepage des Auswärtigen
     Amtes
   – Auch Kinder benötigen Reisedokumente

   Die Bundespolizei wünscht Ihnen einen erholsamen Urlaub!