Indra Janorschke liest in der Stadtteilbücherei Hohenlimburg

Aus ihrem Buch „Das Herrenhaus im Moor“ liest Indra Janorschke unter ihrem Pseudonym „Felicity Whitmore“ am Freitag, 27. September, um 18 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hagener Autoren stellen sich vor“ in der Stadtteilbücherei Hohenlimburg, Stennertstraße 6-8.

Laura Milton ist überzeugt, dass ihr Mann Frank ermordet wurde. Doch niemand will ihr glauben. Dann fällt ihr ein anonymer Brief an Frank in die Hände. Darin steht, dass sein Leben in höchster Gefahr sei und er fliehen solle. Im englischen Exmoor, Franks Heimat, sucht Laura nach Antworten. Und sie stößt in einem alten, verfallenen Herrenhaus auf die erschütternde Geschichte der Lady Victoria Milton.     

Indra Janorschke ist vielen Hohenlimburgern bekannt als Leiterin des Theaters an der Volme, das sie zusammen mit ihrem Mann Dario Wehberg betreibt. Zudem ist sie bei den Hohenlimburger Schlossspielen im Einsatz. Einmal im Jahr reist Janorschke aufgrund ihrer Leidenschaft für viktorianisches Zeitalter und alte Adelshäuser nach England. Dort entstand die Idee, sich auch literarisch mit dem Land zu beschäftigen. „Das Herrenhaus im Moor“ ist ihr zweites Buch. Ende Oktober erscheint bereits das dritte Buch von Indra Janorschke.       

Im Rahmen der Lesung verkauft die Autorin auch ihre Bücher mit einer persönlichen Widmung. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Freiwillige Spenden nimmt der Förderverein Hohenlimbuch e.V. gerne entgegen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.