„Für immer und ewig“: Theaterstück der Evangelischen Altenhilfe Haspe

„Für immer und ewig“ heißt das Theaterstück von Thomas Brauer im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Demenz bewegt“ des Netzwerk Demenz, das die Bewohnerinnen und Bewohner des Evangelischen Alten- und Pflegeheims Hagen-Haspe, Büddinghardt 12, am Mittwoch, 25. September, um 15.30 Uhr im Café Kastanie aufführen.

Im dritten Teil der „Für immer…“-Reihe stehen die vier älteren Bewohner vor neuen Herausforderungen, denn in ihrem Heim kursiert ein Gerücht: Das Heim soll geschlossen werden. Das wollen die Vier nicht zulassen und schmieden einen Plan. Doch Freds Zimmernachbar Anton hat noch andere Sorgen: Zieht seine späte Liebe Klara zu ihm in das Heim oder nicht? Und werden die vier Bewohner ihre Probleme lösen können?

Der Eintritt zum Theaterstück ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung.