Weltkindertags-Fest: „Wir wollen stark sein“

Hagen. Das große Fest zum Weltkindertag unter dem Motto
„Wir wollen stark sein“ verspricht am Freitag, 20. September,
von 15 bis 18.30 Uhr bei freiem Eintritt Kindern und ihren
Familien einen tollen Nachmittag. Im Park zwischen dem Haus
für Kinder und dem AllerWeltHaus an der Potthofstraße wird
ganz groß gefeiert. In vielfältiger Weise geht es dabei auch um
die Kinderrechte anlässlich 30 Jahre UN-
Kinderrechtskonvention.
Freuen dürfen sich kleine und erwachsene Leute auf Spiel-,
Sport- und Kreativangebote, eine Tombola, ein Luftkissen und
ein gleich doppeltes Bühnenprogramm. Auf der Außenbühne
machen Kinder für Kinder Programm und zeigen, was sie
können. Mit dabei sind die Volmespatzen der Akademie für
Chor und Musik, die Kindertanzgruppen des Polizeisportvereins
„Dancing Kids & Diamond Girls“, die Nachwuchs-Talente aus
der Gitarren-Lieder-Schule „Pomaska“, die Trommelgruppe
„Living Rhythm“, die Junior und Mini Dancers der Cheerleader
von Phoenix Hagen, die „Kinderdisco“ von MStage, die
akrobatischen Falken und der Kinder- und Jugendchor des
Theaters Hagen.
Auf der Innenbühne stehen Kinder gemeinsam mit
Bühnenprofis im Rampenlicht. Ein szenisches Erzählprogramm
rund um das Thema Fliegen bietet das Lutz Hagen um 15.15
Uhr (ab 2 J.). Die Stadtbücherei veranstaltet um 16 Uhr einen
Workshop mit Klang, Rhythmus und Musik (ab 4 J.).
Bildergeschichten rund ums Fliegen bringen die Stadtbücherei
und das Theater Hagen um 16.45 Uhr auf die Bühne (ab 5 J.).

Viele Hagener Akteure engagieren sich hinter den Kulissen für
das Fest: die Stadt Hagen, diverse Schulen und Kindergärten,
der Kinderschutzbund, das Kommunale Integrationszentrum,
Unicef, terre des hommes, die Stadtbücherei, das Theater
Hagen, die Falken, die Georg-Kraus-Stiftung, der CVJM, die
Lobby für Kinder, das Stadtteilforum Eppenhausen, die
Bundjugend NRW, „Frühe Hilfen“, der Pflegekinderdienst, die
Schulsozialarbeiter der Stadt Hagen, das Kreisjugendwerk der
Awo Hagen, Bethel regional und das AllerWeltHaus. Das Fest
wird gefördert durch die Bezirksvertretung Mitte und durch den
Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen.
„Wir wollen stark sein“ sagen am anderen Ende der Welt auch
die mutigen Mädchen, die in der pakistanischen Metropole
Karachi das „Girls‘ Café von Lyari“ besuchen. Es bietet ihnen in
einem von Gewalt beherrschten Stadtteil die Chance auf
Bildung und ein besseres Leben. Die Hagener „terre des
hommes“-Gruppe stellt das Projekt vor und die
Veranstaltergemeinschaft unterstützt es mit den
Festeinnahmen.
„Wir wollen stark sein“ – unter diesem Motto steht das
kunterbunte Kinderfest, das am Freitag, 20. September, von 15
bis 18.30 Uhr im Park an der Potthofstraße gefeiert wird. Der
Eintritt ist frei.