Exkursion in den Ziegeleisteinbruch am Tag des Geotops

Eine besondere Exkursion durch den Ziegeleisteinbruch in Hagen-Vorhalle bietet das Museum Wasserschloss Werdringen zusammen mit GeoTouring zum Tag des Geotops am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr an.   

Der Ziegeleisteinbruch in Hagen-Vorhalle erhielt als eines der bedeutendsten Geotope Deutschlands die Auszeichnung „Nationaler Geotop“. Wurden hier doch etwa 319 Millionen Jahren alte Pflanzen- und Insektenfossilien gefunden. Während der Exkursion bekommen alle Teilnehmenden die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt aus dem Oberkarbon vorgestellt, die zur weltweiten Berühmtheit des Ortes führte. Zu den herausragenden Funden zählen die ältesten vollständigen Fluginsekten der Welt. Als weitere Besonderheit enthält der Steinbruch eine geologische Wand. Die Diplom-Geologin Antje Selter erläutert anschaulich, wie die gewaltigen Kräfte, die bis heute das Gesicht der Erde prägen, auch im Untergrund Westfalens sichtbar sind. Zuvor gibt es im Museum Wasserschloss Werdringen eine spannende Führung zur Entwicklung des Lebens anhand vieler Fossilien, die vom Trilobit bis zu den Dinosauriern reichen. Der Schwerpunkt sind die einmaligen Insektenfunde aus der Ziegeleigrube.

Die etwa dreistündige Veranstaltung ist für Interessierte ab zwölf Jahren geeignet. Die Führung kostet Kinder 1,50 Euro und Erwachsene zahlen 3 Euro. Der Museumseintritt liegt bei 2 Euro für Kinder und 4 Euro für Erwachsene. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02331/3067266.