Führung durch die Ausstellung „Reich der Toten“

Eine Führung durch die aktuelle
Ausstellung zur Blätterhöhle „Im Reich der Toten“ bietet
das Museum Wasserschloss Werdringen am Samstag, 14.
September, von 15 bis 16 Uhr an.
Die Grabungen vor und in der Blätterhöhle finden seit 2006
statt. Sie bringen zahlreiche spannende Objekte aus der
Alt- und Mittelsteinzeit hervor. Die Besonderheit des
Fundortes wurde bis Anfang 2019 in der Ausstellung

„Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland“ im Walter-
Gropius-Bau in Berlin gewürdigt, wo auch mehrere Funde

zu sehen waren. Mittlerweile sind alle Funde wieder nach
Hagen zurückgekehrt. Zum ersten Mal präsentiert das
Museum Wasserschloss Werdringen im Rahmen einer
Ausstellung die wichtigsten Objekte und Menschenreste
aus der Blätterhöhle gemeinsam.
Die Blätterhöhle gilt als eine der wichtigsten
Steinzeitfundplätze in Europa und hat mit seinem
reichhaltigen sowie aufschlussreichen Spektrum an
Funden internationale Bedeutung erlangt. Während des
Rundganges durch die Ausstellung erfahren die
Teilnehmer etwas zur Grabungsstätte, der
Ausgrabungstechnik und den Funden. Die Führung ist für
Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet.
Die Kosten für Erwachsene betragen 3 Euro und für
Jugendliche 1,50 Euro zuzüglich des Eintritts. Eine
Anmeldung ist nicht notwendig.

Werbeanzeigen