Verkehrsunfall mit 4 PKW auf der Autobahn A1

Schwelm | Am Kirmessonntag um 19:49 Uhr wurde die Feuerwehr 
auf die Autobahn A1 alarmiert, dort war es im Bereich des Zubringers zur A43 in Fahrtrichtung Bremen zu einem Verkehrsunfall gekommen, an dem 4 Fahrzeuge beteiligt waren. 4 Personen sollten verletzt worden sein.

   Vor Ort fanden die Einsatzkräfte die Einsatzstelle über etwa 80 m 
verstreut auf der A1 auf der rechten Fahrspur und dem Standstreifen 
vor. Die Einsatzstelle wurde gegen den noch fließenden Verkehr 
abgesichert, der rechte und der mittlere Fahrstreifen wurden 
gesperrt. Vier betroffene Personen wurden rettungsdienstlich 
untersucht. Zwei Personen, darunter ein Kind, wurden als leicht 
verletzt eingestuft und nach einer ersten Versorgung in ein 
Wuppertaler Krankenhaus transportiert. Neben der Versorgung der 
Betroffenen wurde der Brandschutz sichergestellt und ausgelaufene 
Betriebsstoffe abgestreut sowie an einem schwer beschädigten Fahrzeug
die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Nach dem Abtransport der Verletzten 
wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben.

   Feuerwehr und Rettungsdienst aus Schwelm waren mit 21 
Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen vor Ort. Unterstützt wurden die 
Kräfte durch die Feuerwehr Wuppertal, die mit einem Einsatzleitwagen 
und 3 Rettungswagen vor Ort unterstützte. Eingesetzt waren 
ehrenamtliche Kräfte aller Löschzüge der heimatfestlichen 
Wachverstärkung, der Löschzug Stadt sowie der Einsatzführungsdienst 
und die hauptamtliche Wachbesatzung.

   Während des Einsatzes wurde die Feuer- und Rettungswache von 
weiteren Einsatzkräften und einem zusätzlichen Führungsdienst 
besetzt, um mögliche Paralleleinsätze abarbeiten zu können. Der 
Einsatz war gegen 21:30 Uhr beendet.