Quartiersmanagement Wehringhausen lädt zum Eigentümerstammtisch ein

In lockerer Runde tauschen sich seit 2015 unter Leitung des Quartiersmanagements Wehringhausen jeden ersten Donnerstag im Monat interessierte Eigentümer und Vermieter aus Wehringhausen über die Wohn- und Vermietungssituation im Stadtteil aus. Der nächste Eigentümerstammtisch findet am Donnerstag, 5. September, um 18.30 Uhr im Stadtteilladen, Lange Straße 22, statt.

Der Erfahrungsaustausch umfasst eine thematische Bandbreite, die von kleinen und größeren Ärgernissen, guten Erfahrungen, Projekten im Quartier, über Wissenswertes zum Thema Gebäudesanierungen und Veränderungen im Mietrecht bis hin zu Informationen über Förderprogramme im Stadtteil reicht. Regelmäßig sind auch Gäste aus der Stadtverwaltung oder anderen Institutionen zu stadtteilrelevanten Themen als Gäste oder Referenten zum Stammtisch eingeladen, um Fachbeiträge zu leisten. Mittelfristig ist ein Austauschformat in Planung, durch das Eigentümern von erfahrenen Eigentümern in Fachfragen geholfen wird.

Aktuelle Themen sind die Vorstellung der Waste Watcher (Thema Stadtteilsauberkeit), die Vorstellung des neunen Bezirkspolizisten (Stadtteilsicherheit) sowie die Vorstellung des Fassaden- und Hofflächenprogramms und die damit verbundene Möglichkeit die künstlerische Gestaltung von Fassaden in Wehringhausen zu fördern.
Der Eigentümerstammtisch ist im Rahmen des Projekts Soziale Stadt Wehringhausen ursprünglich mit dem Ziel entstanden, die Eigentümer, die eine wesentliche Rolle für die Stadtteilentwicklung haben, zu motivieren, sich für Gebäudeerneuerungen einsetzen. Inzwischen werden von den Teilnehmern aber auch imagefördernde und stadtbildverbessernde Projekte besprochen und geplant.

Alle interessierten Eigentümer in und um Wehringhausen oder Personen, die sich für den Erwerb von Immobilien vor Ort interessieren, sind herzlich zu einem Austausch eingeladen.