A 45 – Motorradfahrer stirbt nach Sturz

Ein 48-jähriger Motorradfahrer ist am gestrigen Samstagabend (24.  August) nach einem Sturz auf der A 45 in Höhe der Anschlussstelle 
Dortmund-Süd gestorben.

   Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der Mann aus Recklinghausen in 
einem Verbund von drei weiteren Motorradfahrern auf der Autobahn in Richtung Frankfurt. Gegen 17.05 Uhr prallte er aus bislang ungeklärter Ursache auf das Heck seines Vordermanns. Er verlor daraufhin die Kontrolle über das Motorrad, stürzte und rutschte gegendie rechte Leitplanke. Durch den Aufprall wurde der 48-Jährige so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

   Die A 45 musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 18.30 Uhr in Richtung Frankfurt voll gesperrt werden. Anschließend konnte der linke Fahrstreifen frei gegeben werden. Die Sperrung des mittleren und rechten Fahrstreifens wurde um 19.45 Uhr aufgehoben.

   H

Werbeanzeigen