Grünen-Vorsitzende Mona Neubaur auf Schwimmbad-Tour in Hagen

GRÜNE Hagen | Mona Neubaur, Vorsitzende der GRÜNEN NRW, geht diesen Sommer auf Schwimmbad-Tour. In vielen Städten und Gemeinden schließen Bäder, müssen saniert werden oder leiden unter Personalmangel. Eine Folge: Immer weniger Kinder in NRW lernen schwimmen. Das belegt eine repräsentative Forsa-Umfrage
für die DLRG aus dem Jahr 2017. Demnach sind 59 Prozent der Zehnjährigen keine sicheren Schwimmer. Frau Neubaur macht sich diesen Sommer ein Bild von der Situation vor Ort. Sie besucht dabei ganz verschiedene Bäder: Geschlossene Schwimmbäder ebenso wie Neubauten und Sanierungen, Bäder, die ihre Öffnungszeiten verkürzen müssen und andere, die mithilfe von ehrenamtlichem Engagement erhalten werden. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort will sie herausfinden, welche Unterstützung Kommunen und Badbetreiber von der Politik benötigen. Gleichzeitig möchte Mona Neubaur mit ihrer Schwimmbadtour deutlich machen: Schwimmbäder sind ein wichtiger sozialer Treffpunkt für unsere Städte und Gemeinden, die es zu erhalten gilt.

Am 19.08.2019 besucht Mona Neubaur um 10:30 Uhr das Freibad Henkhausen.


Dort wird Frau Neubaur gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Hohenlimburger Schwimmvereins, Karsten Menzel, das Bad besichtigen. Sie wird begleitet von Joachim Riechel, Sprecher der grünen Fraktion im Rat der Stadt Hagen.