Foto: TV58.de

Verkehrsdienst führt Großkontrolle durch

Hagen | Donnerstagnachmittag führte der Verkehrsdienst des 
Polizeipräsidiums an zwei Stellen im Stadtgebiet Großkontrollen 
durch. Mit insgesamt 15 Beamten kontrollierten die Spezialisten 
sowohl auf der Preußerstraße als auch auf der Wehringhauser Straße 
den fließenden Verkehr. Ein 26-Jähriger war mit seinem 
Fiat-Transporter unter dem Einfluss von Drogen unterwegs und musste 
eine Blutprobe abgeben. Zwei weitere Fahrer hatten technische 
Veränderungen an ihren Autos durchgeführt, wodurch die 
Betriebserlaubnis erlosch. Für beide endete die Fahrt mit ihren Wagen
am Kontrollort. 21 Personen waren zu schnell, 15 nicht angegurtet und
vier nutzen ihr Handy verbotswidrig. Zwei Fahrer hatten keinen 
Versicherungsschutz für ihre Wagen, die Beamten entstempelten die 
Kennzeichen, wonach auch hier die Fahrt beendet war.

Werbeanzeigen