© Hans Leicher.

Nachruf – Stadtfeuerwehrverband gedenkt HBM Armin Samsen †

>>Der Stadtfeuerwehrverband Hagen ist über den Tod des Hauptbrandmeisters Armin Samsen erschüttert. Die Feuerwehr Hagen verliert mit ihm einen verlässlichen, verantwortungsvollen Kollegen und Freund, der sich in den vielen Dienstjahren als fachkompetenter Beamter mit hoher Sozialkompetenz ein hohes Ansehen erarbeitet hat.

Neben den allgemeinen Aufgaben im Brandschutz, der technischen Hilfeleistung und im Rettungsdienst gehörte Armin Samsen auch der Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr an. Auf der Einsatzfahrt zu einer überörtlichen Hilfeleistung am 2. August kam es zu einem folgenschweren Dienstunfall. Den schweren Verletzungen erlag Armin Samsen 4 Tage später am Abend des 6. August.

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften sowie den Ärztinnen und Ärzten, den Schwestern und Pflegern des Klinikum Dortmund, die um das Leben unseres Kollegen gekämpft haben und bei allen, die sich um die Verarbeitung der schrecklichen Unfallbilder der beteiligten Kollegen bemühten und bemühen.

Der Stadtfeuerwehrverband Hagen bedankt sich für die breite Anteilnahme anderer Feuerwehren, der Verbände, der Polizei, der Hilfsorganisationen und der politischen Vertreter sowie vieler Bürger, die ihre Betroffenheit zum Ausdruck gebracht haben.

Armin Samsen hinterlässt nicht nur eine große Lücke im dienstlichen Bereich der Feuerwehr Hagen. Die gemeinsamen Ziele mit seinem Sohn und seiner Lebenspartnerin sind nun nicht mehr erreichbar.

Um die finanziellen Folgen des tödlichen Dienstunfalls zu mildern, bietet der Stadtfeuerwehrverband Hagen die Möglichkeit, zu spenden.

Wir bedanken uns für Spenden auf die Bankverbindung „Verband der Feuerwehr der Stadt Hagen e.V., IBAN: DE09 4505 0001 0102 0133 49, Verwendungszweck: Trauerfall Armin Samsen“,
vor dem wir uns verneigen.

Der Vorstand des Stadtfeuerwehrverbandes Hagen<<

Werbeanzeigen