ÖFFENTLICHE FÜHRUNG IM OSTHAUS MUSEUM


Am Sonntag, den 11. August findet ab 12.15 Uhr ein Künstlergespräch mit dem Kurator und Fotografen Dieter Blase in der Ausstellung „Neues Sehen – Neue Sachlichkeit. Fotografische Positionen in Westfalen vom Bauhaus bis heute. Wanderausstellung des LWL-Museumsamtes für Westfalen im Osthaus Museum Hagen“ statt. Wichtige Entwicklungen der Fotografie nahmen in Deutschland nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg ihren Anfang in Westfalen-Lippe und dem Ruhrgebiet. In Auseinandersetzung und in Abgrenzung zum Bauhaus erweiterten Fotografen wie Albert Renger-Patzsch oder Otto Steinert das Motivspektrum und die Kompositionsschemata. Als Kurator der Ausstellung gibt Dieter Blase interessante Hintergrundinformationen zum Konzeption und der stilistischen Einordnung des Projektes. Im Dialog mit den Besuchern wird er die gezeigten Werkgruppen aus 100 Jahren Fotografie zueinander in Beziehung setzen. Für den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis ein Führungsentgelt in Höhe von 5 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.

Werbeanzeigen