Fritteusenbrand in Gevelsberg

Die Feuerwehr Gevelsberg wurde gestern Mittag, über die Kreisleitstelle zu einem Fritteusenbrand in einer Pizzeria an der Hagener Str. alarmiert. Kurz vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte war unklar, ob es sich nur um ein Fritteusenbrand oder um einen Küchenbrand handle. Aufgrund der Meldung wurden neben der Hauptwache und dem Löschzug Ost auch ein RTW und NEF als Rettungsmittel vorsorglich mit alarmiert.

Einsatzstelle Hagener Str.

Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass im hinteren Küchenbereich in einer Pizzeria eine Fritteuse brannte, welche sich noch nicht weiter auf den Küchenbereich ausgebreitet hatte. Das Feuer wurde schnell durch einen Trupp unter PA, mit einem Fettbrandlöscher abgelöscht. Alle Mitarbeiter hatten die Pizzeria rechtzeitig verlassen können. Nach dem das Feuer unter Kontrolle war, kontrollierte der Angriffstrupp den Bereich mit einer Wärmebildkamera und führte Nachlöscharbeiten durch. Anschließend erfolgte die Entrauchung mit einem Hochleistungslüfter. Durch die Feuerwehr wurde aus Sicherheitsgründen die Energieversorgung abgeschaltet. Das Feuer blieb zum Glück auf den Entstehungsraum begrenzt, so dass die darüber liegenden Wohnungen kein Schaden genommen haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache noch am Nachmittag vor Ort aufgenommen.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Gevelsberg mit dem EfD, der Löschzug II, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und die Polizei.

Werbeanzeigen