Stadtspaziergang zur Geschichte des Hagener Volmetals

Die Geschichte des Hagener Volmetals können Interessierte auf dem kostenlosen Stadtspaziergang „Oberhagen – zwischen Elbers und Wippermann-Passage“ der Volkshochschule Hagen (VHS) im Rahmen des Urlaubskorbs mit Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff am Donnerstag, 8. August, von 17.30 bis 19 Uhr erleben. Treffpunkt ist der Eingang der Elbershallen/Musikschule, Dödterstraße 10.

Seit weit mehr als 250 Jahren zählt Oberhagen, beziehungsweise der „Grenzbereich“ zwischen Hagen und Eilpe, zu den traditionsreichen Gewerbestandorten in Hagen. Er ist eng verknüpft mit Namen wie Harkort, Elbers, Putsch, Rafflenbeul, Wippermann, Hussel und Huth. Ferner wird das Viertel entlang der Frankfurter Straße und der Eilper Straße von Verkehrssträngen sowie von zahlreichen Bauten aus der „Ära um 1900/1925“ geprägt. Michael Eckhoff beginnt den Stadtspaziergang an der Dödterstraße und führt bis zur einstigen Wippermann-Fabrik, Ecke Kurfürstenstraße. 

Anmeldungen unter Angabe der Kursnummer 1048 sind beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder unter E-Mail an vhs@stadt-hagen.de erforderlich, da die Teilnahmezahl begrenzt ist.

Werbeanzeigen