WORKSHOPS IM JUNGEN MUSEUM 


Am Samstag, den 20. Juli findet von 12.30 bis 14.30 Uhr der Workshop „Dreiecke, Quadrate und andere Formen – Fotoworkshops inspiriert von Lyonel Feiningers Bildern“ statt. In den Bildern des Bauhauslehrers Lyonel Feininger tauchen geometrische Formen auf, überlagern eine Frauengestalt und werden gleichzeitig ein Teil von ihr. Die Landschaften scheinen aus dreieckigen Formen zu entstehen und scheinen so kristallin aufgebrochen. Nach der genauen Betrachtung der Werke des Malers wird unter Anleitung des Hagener Künstlers Nuri Irak mit farbigen Folien experimentiert und anschließend mit den so entstandenen Formen im Kunstquartier fotografiert. Die Ergebnisse werden anschließend ausgedruckt und im Jungen Museum an der Fotowand zum Bauhausjahr gezeigt.
An dem Erwachsenen-Workshop können maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

Und am Sonntag, den 21. Juli von 15 bis 17 Uhr heißt es dann „Kreativ mit Farben und Formen wie die Bauhäusler spielen– Landschaften neu sehen und gestalten“. Paul Klee, Wassily Kandinsky und viele andere Künstlerinnen und Künstler des Bauhauses geben Anregungen mit Aquarell und Collagetechniken konstruktive und spielerische Bilderwelten zu schaffen. Im Mittelpunkt stehen die Aquarelltechnik/Wasserfarben sowie z.B. die Wachstechnik. Ausgehend von einfachen Bildaufbauten und im Spiel mit der Farbe entstehen unter Anleitung von Cornelia Regelsberger freie Bilderzählungen, die z.B. von Ruhrgebietslandschaften oder Urlaubserinnerungen erzählen. Die Fotoausstellung „Neues Sehen“ gibt Anregungen, Landschaft und Ruhrgebietsarchitektur neu zu entdecken.
An dem Workshop können jeweils maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 6 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Erwachsene mit Kind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.

Werbeanzeigen