Vortrag von Amnesty International über Seenotrettung im Mittelmeer 


Zu einem Vortrag mit Kurzfilm über Seenotrettung im Mittelmeer laden Amnesty International und die Integrationsagentur der Arbeiterwohlfahrt Hagen im Rahmen des Festivals „SCHWARZWEISSBUNT“ am Montag, 24. Juni, um 19 Uhr in das Stadtteilhaus Vorhalle, Vorhaller Straße 36, ein.

Eine Vertreterin der Seenotrettungsorganisation MISSION LIFELINE berichtet über das Projekt „Search and Rescue“, durch das von September 2017 bis Juni 2018 rund 1000 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet wurden. Seit Juni 2018 ist das Schiff „LIFELINE“ in Malta beschlagnahmt und der Kapitän Claus-Peter Reisch wurde wegen vermeintlich falscher Schiffsregistrierung angeklagt. Seitdem hat sich aus Sicht von Amnesty die Situation für zivile Seenotrettung drastisch verschlechtert.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Gelegenheit zum Gespräch. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung unter Telefon 02331/1272215 erforderlich.