Ergebnis der „30. Schul- und Jugendtheatertage“

Am 17. und 18. Juni 2019 fanden ganztägig im Theater Hagen (Großes Haus, Lutz, Opus) die „30. Schul- und Jugendtheatertage“ statt. Es wurden insgesamt 6 Stücke gezeigt, beteiligt waren 4 Schulen und 2 außerschulische Einrichtungen – aus Hagen, Menden und Sprockhövel – mit insgesamt 126 Teilnehmern im Alter von 6 bis 21 Jahren.

Die fünfköpfige Jury gab folgende Beurteilungen ab: Preis für die größte Spielfreude auf der Bühne: Emil-Schumacher-Grundschule
Wehringhausen (Kultur- und Schule-Projekt): „Performix“ Preis für das Stück, welches das Publikum am meisten mitgerissen hat: Regenbogenhaus der OGS Kipper Westbauer (Musical-AG): „Noah und die coole Arche“ Preis für das mit Abstand witzigste Stück: AWO Jugendcafé Real Hohenlimburg (Jugendtheater-AG): „Es war einmal“ Preis für die beste Ensembleleistung: Wilhelm-Kraft-Gesamtschule des Ennepe-Ruhr-Kreises (Wahlpflichtkurs Darstellen und Gestalten 9): „Vitali“ Preis für die beste Kampfchoreographie: Junges M.A.T. – Theater aus der Fabrik Menden: „Romeo und Julia“ Preis für das beste Bühnenbild: Hildegardis-Schule Hagen (Projektkurs Werkstatt Theater
Q1): „Konfusionen“

Als Gewinn haben die Teams Eintrittskarten für Vorstellungen im Theater Hagen erhalten.

Die 31. Schul- und Jugendtheatertage finden am 8. und 9. Juni 2020 statt. An der Teilnahme interessierte Gruppen wenden sich bitte an: miriam.walter@stadt-hagen.de.